KRANKHEIT: Norovirus-Erkrankungen auch in Schwyz

Seit letztem November häufen sich in der Schweiz wieder Erkrankungen mit dem Norovirus. Über den Jahreswechsel traten auch in der Region Einsiedeln erste Krankheitsfälle auf, wie inzwischen aufgrund von Laborkontrollen durch die behandelnden Ärzte bestätigt wurde.

Drucken
Teilen

Aktuell sind zudem mehrere Personen in der Ausserschwyz betroffen. Die Verantwortlichen wurden durch den Kantonsarzt informiert und die gebotenen Massnahmen sind getroffen worden.

Beim Norovirus handelt es sich um einen bekannten Erreger. Er löst eine hochansteckende, jedoch im Allgemeinen ungefährliche Erkrankung aus. Diese äussert sich mit Erbrechen, Durchfall und Fieber und dauert ein bis zwei Tage. Neben einfachen Hygienemassnahmen ist bei starkem Flüssig-keitsverlust auf ausreichende Flüssigkeitsaufnahme zu achten. Weitere Informationen zum Norovirus bietet das Bundesamt für Gesundheit auf seiner Homepage www.bag.admin.ch , wie das Departement des Inneren mitteilt.

scd