Kühne + Nagel baut in Lateinamerika aus

Der Schwyzer Logistikkonzern Kühne + Nagel baut in Lateinamerika aus. Er übernimmt drei Unternehmen, die auf Logistikdienstleistungen für Frischwaren spezialisiert sind.

Drucken
Teilen
Das Firmengebäude von Kühne + Nagel in Schindellegi. (Bild: PD/Kühne + Nagel)

Das Firmengebäude von Kühne + Nagel in Schindellegi. (Bild: PD/Kühne + Nagel)

Zwei der von Kühne + Nagel erworbenen Unternehmen sind in Kolumbien, eine in Ecuador. Der globale Ausbau bei Gütern wie Blumen, Früchten oder Gemüsen sei Teil der Wachstumsstrategie, wie das in Schindellegi domizilierte Logistik-Unternehmen Kühne + Nagel am Montag mitteilte. Mit der Übernahme der drei Unternehmen erschliesse sich Kühne + Nagel zwei lateinamerikanische Schlüsselmärkte und die Firma stärke zugleich die Position bei der regionalen Luftfracht. Zum Übernahmepreis machten die Schwyzer keine Angaben.

Die beiden Unternehmen in Kolumbien beschäftigen rund 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie sind nach Angaben ihres neuen Besitzers führend im Export von Blumen und anderen Frischwaren in die USA, nach Europa und in den Raum Asien-Pazifik. Das Unternehmen in Ecuador hat 30 Frachtexperten und gehört vor Ort zu den grössten Speditionen in diesem Nischensegment.

sda/zim