Kühne + Nagel erhöht seine Kadenz in Europa

Das Logistikunternehmen Kühne + Nagel baut das europäische Landverkehrsnetz aus. In Schindellegi erfolgt die Steuerung und Kontrolle des europaweiten Netzes.

Drucken
Teilen
Der Hauptsitz von Kühne + Nagel in Schindellegi. (Bild: Archiv PD)

Der Hauptsitz von Kühne + Nagel in Schindellegi. (Bild: Archiv PD)

Die Kühne + Nagel-Gruppe verdichtet das europäische Landverkehrsnetz. Bis zum Jahr 2014 soll die Zahl der getakteten europäischen Linienverkehre von 300 auf 500 steigen. Gleichzeitig soll sich die Abfahrtsfrequenz auf 2'000 pro Woche verdoppeln.

Die Schaltzentrale in Schindellegi

Ein zentrales Netzwerkmanagement am Hauptsitz in Schindellegi (SZ) übernimmt die Konzipierung, Steuerung und Kontrolle des europaweiten Netzes. Seit 2007 hat das Unternehmen sein Stückgutnetz in Europa ausgebaut und ist inzwischen in 38 europäischen Ländern tätig.

pd/ks