Kündigungen rütteln Sattel-Hochstuckli AG durch

Von aussen gesehen geht es der Sattel-Hochstuckli AG blendend. Intern aber brodelt es gewaltig.

Drucken
Teilen
Bei den Betreibern der beliebten Hängebrücke auf dem Mostelberg wird die personelle Situation allmählich zur Hängepartie. (Bild: Bert Schnüriger/Neue SZ)

Bei den Betreibern der beliebten Hängebrücke auf dem Mostelberg wird die personelle Situation allmählich zur Hängepartie. (Bild: Bert Schnüriger/Neue SZ)

Beim Sattler Touristikunternehmen jagt derzeit eine Kündigung die andere. Auf Ende August nahm der Betriebsangestellte und Elektromechaniker Paul Husistein den Hut. Auf Ende September hatten eine kaufmännische Büroangestellte und ein Busfahrer gekündigt. Ihre temporären Anstellungen gaben in letzter Zeit auch mehrere Personen vom Kassenpersonal auf.

Und soeben folgte der vorderhand letzte Paukenschlag: Remo Gwerder, technischer Betriebsleiter, reichte seine Kündigung auf Ende Jahr ein. Dies nach rund 24 Jahren.

Bert Schnüriger/ks

Den ausführlichen Artikel zu diesem Thema lesen Sie in der «Zentralschweiz am Sonntag» vom 23. Oktober.