KÜSSNACHT: 124 Wagen auf der A4 kontrolliert

In der Nacht auf Samstag haben die Kantonspolizei Schwyz und die Zuger Polizei auf der Autobahn A4 eine gemeinsame kriminal-, sicherheits- sowie verkehrspolizeiliche Grosskontrolle durchgeführt. Es gab viel zu tun.

Merken
Drucken
Teilen
Die Kantonspolizeien Schwyz und Zug führten in Küssnacht eine Grosskontrolle durch. (Bild: Zuger Polizei)

Die Kantonspolizeien Schwyz und Zug führten in Küssnacht eine Grosskontrolle durch. (Bild: Zuger Polizei)

Die Aktion dauerte von 21.30 bis 02.00 Uhr und fand bei den Autobahnanschlüssen Küssnacht statt. Die Kantonspolizei Schwyz und die Zuger Polizei wurden dabei durch das Grenzwachtkorps sowie die Zivilschutzorganisation des Kantons Zug unterstützt. Insgesamt kontrollierten die Einsatzkräfte 124 Fahrzeuge.

Eine Person lenkte angetrunken, eine unter Drogeneinfluss ein Auto. 10 Personen mussten wegen verschiedener Verstösse gegen das Strassenverkehrsgesetz gebüsst werden, drei wurden angezeigt. Zudem stellte man fünf Zoll-Widerhandlungen sowie je eine Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz und gegen das Ausländergesetz fest.

151 statt 120 km/h

Eine nach der Kontrollstelle getätigte Geschwindigkeitskontrolle mass insgesamt 1275 Fahrzeuge. 140 davon waren zu schnell unterwegs. Auf dem mit 120 km/h begrenzten Autobahnabschnitt betrug die höchste gemessene Geschwindigkeit 151 km/h. Bei den verschiedenen Anzeigen folgt eine Rapporterstattung an die zuständige Staatsanwaltschaft des Kantons Schwyz. zupo