KÜSSNACHT: 17-Jähriger bei Töffunfall schwer verletzt

Auf der Gsteigstrasse in Küssnacht ist ein jugendlicher Rollerfahrer auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem Auto zusammen­gestossen. Dabei zog sich der Töfflenker schwere Kopfverletzungen zu.

Merken
Drucken
Teilen

Am Samstagabend, ist ein 17-jähriger Rollerfahrer gegen 21.15 Uhr auf der Gsteigstrasse in Küssnacht bergwärts in Richtung oberer Kreisel gefahren. Aus noch ungeklärten Gründen kam der Lenker auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Auto. Dabei erlitt der jugendliche Töfffahrer schwere Kopfverletzungen und musste durch den Rettungsdienst ins Kantonsspital Luzern überführt werden.

Verdacht auf Alkohol bei der Autofahrerin
Der 44-jährigen Lenkerin des entgegenkommenden Autos, welche selbst unverletzt blieb, wurde wegen Verdachts des Fahrens in angetrunkenem Zustand der Führerausweis vor Ort entzogen.

pd/zim