KÜSSNACHT: A4-Anschluss wird bis 2019 umgestaltet

Die Umgestaltung des A4-Anschlusses Küssnacht wird bis 23. November öffentlich aufgelegt. Er kann während den Büroöffnungszeiten beim Amt für Raumentwicklung in Schwyz und beim Bauamt des Bezirks Küssnacht eingesehen werden.

Drucken
Teilen
So soll der A4-Anschluss Küssnacht umgestaltet werden. (Bild: pd/Astra)

So soll der A4-Anschluss Küssnacht umgestaltet werden. (Bild: pd/Astra)

Das Projekt A4-Anschluss Küssnacht mfasst die Umgestaltung des Kreisels Fänn zu einem T-Knoten mit Lichtsignalanlage. Durch den Ausbau sind im Knotenbereich anstatt eines Fahrstreifens je Fahrtrichtung neu zwei Fahrstreifen vorgesehen, wie das Bundesamt für Strassen (Astra) am Montag mitteilte.

Der Langsamverkehr wird zukünftig im Knotenbereich in Richtung Fänn nicht mehr auf einem Radstreifen und auf der Fahrbahn geführt, sondern auf dem geplanten Rad-/Gehweg.

Der Ausbau des Anschlusses hat zur Folge, dass zwei bis zu ca. 6.90 Meter hohe Stützmauern im Bereich des geplanten Rad-/Gehweges erstellt werden müssen.

Ebenfalls Bestandteil des vorliegenden Projekts ist die belagstechnische, jedoch nicht auflagerelevante Sanierung der Rampen.

Die Umgestaltung und Erneuerung des Anschlusses ist laut Astra für die Jahre 2018 bis 2019 terminiert.

pd/zim