KÜSSNACHT: An die Grenzen gehen in neuem Seilpark

Am (morgigen) Samstag wird der «Seilpark Rigi» oberhalb von Küssnacht eröffnet. Die 2,5 Kilometer lange Anlage besteht aus sechs Routen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Merken
Drucken
Teilen
Eine Frau des Seilpark-Teams bei einer ersten Begehung. (Bild pd)

Eine Frau des Seilpark-Teams bei einer ersten Begehung. (Bild pd)

Die Grundidee für den Seilpark Rigi sei «aus der innovativen Landwirtschaft des Alpenhofs und seinen natürlichen Gegebenheiten gewachsen», heisst es auf der Seilpark-Homepage. Mit der «bestehenden Infrastruktur und fantastischer Aussicht» sei der Alpenhof bereits jetzt ein beliebtes Ausflugsziel.

Insgesamt stehen in der rund 2,5 Kilometer langen Anlage sechs Routen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden zur Auswahl, wobei es diverse Möglichkeiten gebe, auf die nächstleichtere Route zu wechseln.

Im Mai/Juni hat der Seilpark täglich von 10-18 Uhr geöffnet; dienstags ist Ruhetag. Kinder unter 12 Jahren müssen auf den Routen von einem Erwachsenen begleitet werden. Die Mindestkörpergrösse beträgt 135 cm. Neben einem Picknickplatz steht das Restaurant Alpenhof für Verpflegung zur Verfügung. Erwachsene bezahlen für einen Besuch 40 Franken, Kinder bis 16 Jahren 28 Franken; zudem gibt es spezielle Familien- und Gruppentarife.

scd