Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KÜSSNACHT: BMW prallt in einen Bus der Auto AG

Bei der Kollision eines Personenwagens mit einem Linienbus der Auto AG Schwyz wurde am Samstagnachmittag in Küssnacht eine Person mittelschwer verletzt.
Der BMW prallte in die Front des Busses. (Bild: Leserfoto Bote der Urschweiz)

Der BMW prallte in die Front des Busses. (Bild: Leserfoto Bote der Urschweiz)

Um 14.20 Uhr fuhr ein Autofahrer von Udligenswil her in Richtung Küssnacht hinunter. Nach der Bahnunterführung bog der Zuger BMW-Lenker nach links ab und missachtete dabei den Vortritt eines Linienbusses, der Richtung Bahnhof Küssnacht fuhr. Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge kam der Bus abrupt zum Stillstand. Dadurch wurde eine 54-jährige Frau, welche im Bus gestanden war, umgeworfen.

Die Passagierin zog sich Rippenverletzungen zu. Sie musste durch den Rettungsdienst Küssnacht in ein Spital gebracht werden. Die übrigen rund 20 Buspassagiere blieben unverletzt, teilt die Kantonspolizei Schwyz in einem Bulletin mit.

gh

Auch die Küssnachter Ambulanz wurde alarmiert. (Bild: Leserfoto Bote der Urschweiz)

Auch die Küssnachter Ambulanz wurde alarmiert. (Bild: Leserfoto Bote der Urschweiz)

Die Passagiere mussten den Bus verlassen. (Bild: Leserfoto Bote der Urschweiz)

Die Passagiere mussten den Bus verlassen. (Bild: Leserfoto Bote der Urschweiz)

Der BMW prallte mit seiner Front in den Bus. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Der BMW prallte mit seiner Front in den Bus. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.