KÜSSNACHT: Der Bezirk offeriert Gratis-Mineralwasser

Der Bezirk schickt neu Alkohol-Testkäufer in Restaurants und an Partys. Wer sich vorbildlich verhält, wird unkonventionell belohnt.

Drucken
Teilen
Statthalter Stefan Kaiser (Mitte), präsentiert die Massnahmen des Bezirks. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Statthalter Stefan Kaiser (Mitte), präsentiert die Massnahmen des Bezirks. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Der Kanton Schwyz liegt an der Spitze einer bedenklichen Rangliste: Nirgends sonst in der Schweiz landen mehr Jugendliche nach übermässigem Alkoholkonsum im Spital. Bei 36 von 1000 Hospitalisierungen lautet die Diagnose Alkoholvergiftung.

Das Netzwerk «Prävention und Früherkennung» des Bezirks Küssnacht hat deshalb einen Massnahmenkatalog erarbeitet: Neu machen Jugendliche im Auftrag des Bezirks Alkohol-Testkäufe in Geschäften, Restaurants und an Festen. Parallel testet auch die Kantonspolizei.

Wer Partys veranstaltet, muss Hinweisschilder zum Jugendschutz anbringen und einen erwachsenen Verantwortlichen melden. Falls dieser einen Info-Abend besucht, am Anlass mindestens drei nichtalkoholische Getränke billiger als das günstigste alkoholische Getränk sind und ein Shuttlebus zur Verfügung gestellt wird, spendiert der Bezirk sämtliche Mineralgetränke für den Anlass.

Emanuel Thaler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Schwyzer Zeitung.