KÜSSNACHT: Die Seebodenalp erhält 2010 wieder einen See

Auf der Seebodenalp entsteht ein Moorsee. Damit wird für seltene Tiere und Pflanzen eine artgerechte Umgebung geschaffen.

Drucken
Teilen
Hier kommt der neue See zu liegen. (Grafik Loris Succo/Neue LZ)

Hier kommt der neue See zu liegen. (Grafik Loris Succo/Neue LZ)

Wolfgang Ulrich freut sich: Der Aushub des künftigen Seebodenalpsees konnte bereits fertiggestellt werden. «Es ist wichtig, dass diese Arbeiten vor dem Winter abgeschlossen wurden», sagt der Präsident der Korporation Berg und Seeboden. Dadurch sei auch gewährleistet, dass sich das Becken während der Wintermonate durch natürliche Niederschläge und Schmelzwasser auffülle und der See im Frühling 2010 eingeweiht werden könne.

Wie der Name schon sagt, gab es auf der Seebodenalp schon einmal einen See. Durch den Ausbruch der Randmoräne im Jahre 1886 entleerte sich dieser, und es entstand eine Moorlandschaft, die vor rund zehn Jahren in eine Naturschutzfläche umgewandelt wurde. Der neue, rund 3000 Quadratmeter grosse und bis zu 2,5 Meter tiefe See soll das «Herzstück» der Erneuerung darstellen. «Nach der Fertigstellung wird er ganz der Natur überlassen», erklärt Ulrich.

Sarah Häusermann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.