KÜSSNACHT: Eine neue Kirche mit neuem Pfarrer

Die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Küssnacht am Rigi hat nach sieben Monaten Pfarrvakanz wieder einen vollamtlichen Seelsorger. Zudem wird am 21. September die neugestaltete Kirche eingeweiht.

Drucken
Teilen
Peter Ruch, der neue Pfarrer der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Küssnacht am Rigi. (Bild pd)

Peter Ruch, der neue Pfarrer der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Küssnacht am Rigi. (Bild pd)

Nach der Berufslehre als Radioelektriker und der Abendmatura nahm Peter Ruch das Studium der Theologie in Basel und Montpellier auf. Neun Jahre betreute er die Doppelgemeinde Pfyn-Weinigen im Kanton Thurgau und war seit 1991 Pfarrer in Schwerzenbach. Peter Ruch und seine Frau Monika haben zwei Söhne und eine Tochter.

Pfarrer Peter Ruch übernimmt laut einer Medienmitteilung am 1. Oktober das Pfarramt und wird gleichentags um 19.30 Uhr das ökumenische Abendgebet im Besinnungsraum Monséjour halten. Die offizielle Amtseinsetzung findet am Sonntag, 26. Oktober, in der reformierten Kirche in Küssnacht statt.

Neue Kirche und Verabschiedung des Übergangs-Pfarrers
Zudem übergibt der Kirchgemeinderat am Sonntag, 21. September, der Evangelisch-Reformierten Kirchgemeinde Küssnacht am Rigi nach elf Monaten Umbauzeit die neu gestaltete Kirche. Wie es in einer Medienmitteilung heisst, kann nach sieben Monaten Einsatz in der Übergangszeit der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Küssnacht am Rigi Pfarrer Hansuli Jäger wieder etwas kürzer treten und sich all dem widmen, was zu kurz gekommen ist.

Hansueli Jäger hatte Anfang Februar spontan zugesagt, die Kirchgemeinde zu betreuen, bis ein neuer Pfarrer gefunden sei. Jäger war für die Amtshandlungen zuständig und übernahm Spital- und Altersheimbesuche. Die Gottesdienste zwischen ihm und Caterina Fischer wurden aufgeteilt.Sie erwarb im Januar 2008 das Diplom in Theologie und ist auch weiterhin für den Religionsunterricht verantwortlich.

ana