KÜSSNACHT: Einstündiger fasnächtlicher Ohrenschmaus

Der Umzug in Küssnacht am Rigi war vor allem ein grosses Guuggertreffen. Mit dabei war viel Zauberhaftes, aber wenig Politisches.

Drucken
Teilen
Die Hohlgass-Rassler aus Immensee unterhielten die Zuschauer musikalisch. (Bild Christoph Jud)

Die Hohlgass-Rassler aus Immensee unterhielten die Zuschauer musikalisch. (Bild Christoph Jud)

red/rt. Der Küssnachter Fasnachtsumzug wand sich gestern Sonntag mit seinen 37 Nummern durchs Dorf. Eher weniger zum Zug kamen Nummern, die mit lustigen regionalen und kantonalen Sujets gespickt waren. Dafür hatten die Guuggenmusigen Hochkonjunktur.

Stimmung machte vor allem die Gruppe Apéro Küssnacht, die mit ausgestopften Puppen durch die Strassen von Küssnacht tanzte. Das Motto der Gruppe hiess «Hochzeitsapéro». Und wie es zu einer richtigen Hochzeit gehört, marschierte Hochwürden mit der Bibel in den Händen inmitten der Hochzeitsgesellschaft mit. Eine der Apéro-Teilnehmerinnen schleppte ihren Uwe tanzend und hüpfend durch die Menge. «Uwe ist Deutscher, ich habe ihn beim Yoga kennen gelernt. Er versteht kein Schweizerdeutsch», erklärte die Fasnächtlerin bereitwillig.

Guuggenmusigen aus Zürich

Aus dem Kanton Uri gefiel die Gruppe «Gaggalaari Üri». Sie nahm den «Leerblan 21» auf die Schippe.

Der vorfasnächtliche Umzug in Küssnacht bot den Zuschauern vor allem viel für die Ohren. Fast zwanzig Guuggenmusigen aus der näheren Umgebung, aber auch einige Zürcher kamen am Sonntagnachmittag an den Vierwaldstättersee.

Bei einigen Zuschauern vermisst wurden politische Themen. «Mir hat die Lokalkomik gefehlt», machte eine einheimische Zuschauerin nach dem Umzug deutlich. Dafür waren am Umzug umso mehr Märchenfiguren wie Zauberer, Waldkobolde, Zwergen, Burgfräulein und Ritter anwesend. Der Fasnachtsumzug, der von der Siegwartstrasse über die Bahnhofstrasse und den Hauptplatz bis zum Zentrum Monsé­-jour führte, dauerte eine gute Stunde. Im Anschluss fand im Monséjour ein Guuggerkonzert mit sechs Musigen statt.

Schicken Sie uns Ihre Fasnachts-Bilder!

Sind Sie auch an der Fasnacht? Haben Sie rüüdige Bilder geschossen? Dann laden Sie unter www.luzernerzeitung.ch/leserbilder oder gleich hier Ihr rüüdiges Fasnachts-Bild hoch, egal, ob es sich um einen Schnappschuss vom Umzug, einen besonders gelungenen Grend oder ein Bild von einer Fasnachtsparty handelt. Die Online-Redaktion veröffentlicht alle Leserbilder unter www.luzernerzeitung.ch/fasnacht, die Besten auch in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.