KÜSSNACHT: Finger im Förderband der Kasse eingeklemmt

Am Freitagnachmittag verklemmte eine Verkäuferin in Küssnacht ihre Hand im Warenband der Kasse. Um den Finger zu befreien, musste die Feuerwehr aufgeboten werden.

Drucken
Teilen
Die Arbeit an der Kasse ist gefährlicher als gemeinhin angenommen. Themenbild. (Bild Dorothea Müller/Neue LZ)

Die Arbeit an der Kasse ist gefährlicher als gemeinhin angenommen. Themenbild. (Bild Dorothea Müller/Neue LZ)

Am Freitagnachmittag ist es in einem Verkaufsgeschäft in Küssnacht zu einem Arbeitsunfall gekommen. Eine 61-jährige Verkäuferin verklemmte ihre linke Hand im Warenband der Kasse.

Nach weiteren Angaben der Schwyzer Polizei war der Finger derart massiv eingeklemmt, dass die Stützpunktfeuerwehr Küssnacht aufgeboten werden musste, um die Frau aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Die Frau wurde mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht. Wie es zu diesem Unfall kam, wird untersucht.

kst