KÜSSNACHT: Fuchs: «Das Beste aus dem Kredit gemacht»

Das erweiterte Mehrzweckgebäude Kreuzmatt in Küssnacht erfüllt die Bedürfnisse des Militärs – aber nicht nur diese.

Drucken
Teilen
Die Erweiterung des Mehrzweckgebäudes Kreuzmatt kostete 2,5 Millionen Franken. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Die Erweiterung des Mehrzweckgebäudes Kreuzmatt kostete 2,5 Millionen Franken. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Nach neun Monaten Bauzeit wurde am Samstag die Bevölkerung zum Tag der offenen Tür in der Küssnachter Kreuzmatt eingeladen. Rund 200 Besucher aus dem Bezirk Küssnacht liessen sich diese Gelegenheit nicht entgehen.

Die Erweiterung des Mehrzweckgebäudes in der Kreuzmatte kostete die Stimmbürger 2,5 Millionen Franken. Doch die Akzeptanz sei in der Bevölkerung immer gross gewesen. «In der Abstimmung 2008 hatten wir 75 Prozent Ja-Anteil für dieses Projekt», erinnert sich Bezirksrat Michael Fuchs. Das bestehende Gebäude wurde flächenmässig rund um die Hälfte erweitert. Im Untergeschoss finden sich die technischen Highlights der Erweiterung. Dort entstanden neue Kursräume für Feuerwehr und Rettungsdienst – sie befinden sich auf dem modernsten technischen Stand.

Bezirksrat Fuchs erklärt: «Mich freut es am meisten, dass aus dem Kredit das Beste gemacht wurde.»

Sara Häusermann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.