KÜSSNACHT: Holzschlag rund um die Gesslerburg

Auf dem Gesslerburgareal werden in nächster Zeit umfassende Holzereiarbeiten durchgeführt. So werden in zwei Privatwaldparzellen und auf der öffentlichen Parzelle Gesslerburg ca. 90 Festmeter Holz nachhaltig genutzt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Gesslerburg oberhalb von Küssnacht ist von Bäumen umgeben. . (Bild: PD)

Die Gesslerburg oberhalb von Küssnacht ist von Bäumen umgeben. . (Bild: PD)

Die öffentliche Parzelle Gesslerburg ist seit 1908 im Besitz des Bundes, heute vertreten durch das Bundesamt für Bauten und Logistik. Nach einer Begehung mit einem Vertreter des Bundesamtes wurde beschlossen, einen Holzschlag vorzunehmen. Dieser dient der Waldverjüngung sowie der präventiven Behandlung zur Verhütung von Waldschäden durch Sturmereignisse, wie der Bezirk Küssnacht am Donnerstag mitteilte.

Schäden durch sogenannte Sommerstürme sind nachgewiesenermassen vermehrt in dieser Region vorgekommen. Windwurfereignisse mit schweren Bäumen können sich auf dem Areal Gesslerburg nachteilig auswirken. Sämtliche waldbaulichen Massnahmen im Wald um die Gesslerburg Küssnacht werden unter Begleitung und Aufsicht des zuständigen Revierförsters ausgeführt.

pd/zim