KÜSSNACHT: Immobilienplattform für Senioren

Die Gemeinde Küssnacht lanciert eine Kampagne zur Wohnsituation im Alter. Konkret soll eine Immobilienplattform geschaffen werden, die den Senioren bei der Wohnungssuche hilft.

Drucken
Teilen
An der Kickoff-Veranstaltung nahmen Mitglieder der Kommission für Altersfragen und Vertreter von Immobilienfirmen teil. (Bild: pd)

An der Kickoff-Veranstaltung nahmen Mitglieder der Kommission für Altersfragen und Vertreter von Immobilienfirmen teil. (Bild: pd)

Ab sofort können sich Senioren in Küssnacht bei der Infostelle für Altersfragen melden, wenn sie Fragen zur Wohnsituation haben, teilt der Bezirk Küssnacht mit. Die Kommission für Altersfragen baut eine Immobilienplattform in Zusammenarbeit mit Immobilienbesitzern und -verwaltungen auf. Dort soll die Nachfrage von Senioren mit dem Angebot an Wohnungen zusammengeführt werden.

Den Senioren wird aber nicht nur mit der Wohnungssuche geholfen, sondern auch mit dem Ausfüllen der Bewerbungsunterlagen oder dem Internet. Es gehe nicht darum, Senioren bei der Suche nach einer Wohnung zu bevorzugen, betont Roman Lang, Leiter der Fachstelle für Gesellschaftsfragen des Bezirks. Das Projekt wird vor dem Hintergrund lanciert, dass sich die Zahl der Personen ab 65 Jahren zwischen 2010 und 2030 im Kanton Schwyz nahezu verdoppeln wird.

pd/zfo