KÜSSNACHT: Lidl unterstützt das Frauen Netz

Anlässlich der Eröffnung der Lidl-Filiale in Küssnacht hat LIDL Schweiz den Erlös des Verpflegungsstandes einer gemeinnützigen Organisation aus der Region in Aussicht gestellt.

Merken
Drucken
Teilen
Daniel Baumann, Lidl, und die Co-Präsidentin Frauen Netz Rosi Rickenbacher. (Bild pd)

Daniel Baumann, Lidl, und die Co-Präsidentin Frauen Netz Rosi Rickenbacher. (Bild pd)

Das Detailhandelsunternehmen Lidl Schweiz hat in Küssnacht seine 38. Filiale eröffnet. Der Erlös des Verpflegungsstandes anlässlich der Eröffnungsaktivitäten spendet das Unternehmen jeweils an eine gemeinnützige Organisation aus der Region, wie es in einer Mitteilung von Lidl Schweiz heisst.

Daniel Baumann, Expansionsleiter in Basel, konnte nun einen Check über 1400 Franken an die Co-Präsidentin des Vereines Frauen Netz Küssnacht Merlischachen überreichen. Rosi Rickenbacher freute sich über den unerwarteten Zustupf: «Es ist schön, dass wir damit eines unserer Angebote, nämlich das Mütter- SOS, fördern können.»

shä