KÜSSNACHT: Mutmasslicher Schwarzarbeiter ermittelt

Die Kantonspolizei Schwyz hat am Donnerstag in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Luzern einen mutmasslichen Schwarzarbeiter ermittelt.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Pius Amrein/Neue LZ)

(Symbolbild Pius Amrein/Neue LZ)

Am Donnerstag, 14. Mai, hat die Kantonspolizei Schwyz in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Luzern einen mutmasslichen Schwarzarbeiter ermittelt. Wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Schwyz heisst, wird dem 28-jährigen Mann aus Grossbritannien zur Last gelegt, in der Schweiz Tiefbauarbeiten angeboten und ausgeführt zu haben, ohne seine Tätigkeiten bei den zuständigen Behörden gemeldet zu haben.

Der von ihm benutzte Lastwagen, der in Grossbritannien eingelöst ist, war nicht in einem betriebssicheren Zustand und wurde beschlagnahmt. Beim Angeschuldigten wurde zudem eine kleine Menge Betäubungsmittel gefunden. Ihm wurde ein Bussendepositum abgenommen.

Die Zollfahndung ermittelt ebenfalls gegen den mutmasslichen Schwarzarbeiter, da der Lastwagen bei der Einfuhr in die Schweiz nicht verzollt wurde und weder Mehrwertsteuer noch LSVA abgerechnet wurden.

ana