KÜSSNACHT: Startphase des Baus der Südumfahrung beendet

Mitte Juni wurde mit dem Bau der Südumfahrung Küssnacht gestartet. Nun wurde die Startphase mit der Inbetriebnahme der Baustellenzufahrt abgeschlossen.

Merken
Drucken
Teilen
Die neue Baustellenzufahrt Lutherbach. (Bild: pd)

Die neue Baustellenzufahrt Lutherbach. (Bild: pd)

Die Arbeitsgemeinschaft Küssnacht Süd hat am 15. Juni mit dem Bau der Südumfahrung Küssnacht begonnen. Der Fokus für die viermonatige Startphase lag einerseits bei der Bauinstallation und andererseits bei den Erdarbeiten der offenen Strecke Nord, bei der Bohrpfahlwand des Voreinschnitts und bei der Strassenabwasserbehandlungsanlage in der Räbmatt. Wie das Baudepartement des Kantons Schwyz am Donnerstag mitteilte, ist der Start geglückt und die Arbeiten liegen auf Kurs.

Baustellenzufahrt Luterbach in Betrieb

Beim Start der Grossbaustelle waren die Platzverhältnisse im Norden beengt und die Zufahrten nicht ideal. Der Unternehmer musste deshalb diverse Provisorien errichten und die Baustelle über die Bezirksstrassen versorgen. Im September konnte die Logistik bereits verbessert werden. Die Installationen an der Werkstrasse entlang des Friedhofs sind nun geräumt und die Seebodenstrasse dient nur noch als Zufahrt zu den Baubüros. Die Versorgung und Entsorgung des Bauplatzes Nord erfolgt neu über den Knoten Luterbach. Die Nebenbaustelle in der Räbmatt wird weiterhin über die Grepperstrasse versorgt.

Voreinschnitt zur Tunnelbrust

Die Bohrpfahlwand an der Seebodenstrasse zur Baugrubensicherung des Voreinschnitts ist praktisch abgeschlossen und der Aushub hat bereits begonnen. Nun geht es in Etappen, gesichert durch Spriesse und Anker, rund 15 Meter runter bis zur Sohle des zukünftigen bergmännischen Tunnels. Der Bau des Voreinschnitts dauert bis circa März 2016. Danach folgt der Rohbau des Sohlgewölbes des Tagbautunnels, bevor im August 2016 die Tunnelbrust für die Mineure frei zugänglich sein wird.

pd/zim

Der Voreinschnitt in der Räbmatt. (Bild: pd)

Der Voreinschnitt in der Räbmatt. (Bild: pd)