KÜSSNACHT: Totalschaden nach Sekundenschlaf

Spätnachts verunfallte in Küssnacht ein junger Autofahrer nach einem Sekundenschlaf. Er blieb unverletzt; das Auto erlitt Totalschaden.

Drucken
Teilen
Das total beschädigte Auto. (Bild pd)

Das total beschädigte Auto. (Bild pd)

Am Sonntag war der 20-Jährige um 2 Uhr von Küssnacht in Richtung Schwyz gefahren. nach weiteren Angaben der Schwyzer Kantonspolizei verlor er bei der Autobahnausfahrt Arth wegen eines Sekundenschlafs die Beherrschung über sein Auto.

Dieses geriet ins Schleudern, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der 20-jährige Fahrzeuglenker blieb unverletzt, wurde aber vom Rettungsdienst zur Kontrolle ins Spital gebracht. Der Personenwagen erlitt Totalschaden.

Velofahrer touchiert Felswand
Wie die Polizei weiter schrieb, fuhr ein 83-jähriger Fahrradfahrer am Samstag nach 17 Uhr von Muotathal in Richtung Schwyz. Im Horärank touchierte er die Felswand und stürzte. Er verletzte sich dabei leicht und wurde mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht.

kst