Kultur Zug
Das Young Dance Festival feiert seine Rückkehr

Mit einer Sonderausgabe geht das Festival kommenden September in die sechste Runde. Diesmal können Jugendliche aktiv mitmachen und Teil des Veranstalter-Teams werden.

Merken
Drucken
Teilen
Beim Young Dance Festival stehen junge Leute im Mittelpunkt, wie 2019, als Zuger Schülerinnen und Schüler das Stück «Cloud» im Theater Casino Zug aufführten.

Beim Young Dance Festival stehen junge Leute im Mittelpunkt, wie 2019, als Zuger Schülerinnen und Schüler das Stück «Cloud» im Theater Casino Zug aufführten.

Bild: Stefan Kaiser (11. September 2019)

(fae) Das internationale Festival, bei dem es um Tanz und Bewegung geht, hat sich seit seiner ersten Ausgabe 2015 einen Namen gemacht für seine professionellen Produktionen, die eigens für ein junges Publikum konzipiert sind. Fanden die Vorstellungen oder Workshops bisher vorwiegend in Theatersälen statt, so gibt sich die nun anstehende sechste Durchführung mobiler, flexibler und virtueller, wie es von Veranstalterseite heisst: In diesem Jahr werden die öffentlichen Vorstellungen in öffentliche Räume verlegt – sie finden unter anderem auf dem Zuger Bundesplatz oder im Zugerbergwald statt, nur um zwei Beispiele zu nennen. Der Grossteil der Veranstaltungen wird jedoch direkt an den Schulen durchgeführt; auf deren Pausenplätzen, in den Turnhallen und digital in den Klassenzimmern.

Young Dance realisiert diesen Herbst eine Sonderausgabe, welche die vorhandenen Schutzkonzepte einhält und den Schulen dank erweiterten digitalen Angeboten wie Filmmaterial, Streaming-Vorstellungen und Onlinegesprächen mit Kunstschaffenden grosse Flexibilität in der Umsetzung gewährt.

Kinder und Jugendliche stehen im Zentrum

Die neun ausgewählten nationalen und internationalen Produktionen richten sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 3 bis 20 Jahren, wobei das Publikum immer als Teil des Geschehens gilt, eine aktive Rolle einnimmt und damit den Tanz in seiner Umgebung ganz unmittelbar erfahren kann, schreiben die Verantwortlichen weiter.

«Sokol» von der Finnin Ilona Jäntti beispielsweise ist eine Produktion für unterschiedliche Altersstufen, die Musik mit Aerial-Akrobatik kombiniert und in der schuleigenen Turnhalle stattfinden kann; ein vertrauter Ort, der von sich aus zur Bewegung animiert. Die Compagnie Neopost Foowfa aus der Schweiz lädt mit ihrem «Dancewalk» ein, den Zugerberg neu zu erfahren. Und mit «Insect Hands» der Secondhand-Company aus Grossbritannien zeigt das Festival einen preisgekrönten Film, der sein junges Publikum dazu animiert, die Welt unter den Füssen neugierig zu erforschen.

Wer hat Lust, Teil des Festivals zu werden?

Der Einbezug von Kindern und Jugendlichen steht klar im Fokus von Young Dance – so soll das Festival nicht in erster Linie für junge Menschen stattfinden, sondern mit ihnen. Mit «Young Impact Makers», einem Pilotprojekt von Young Dance Zug, bietet das Festival dieses Jahr zum ersten Mal Jugendlichen die Möglichkeit, im Rahmen eines Praktikums Teil der Organisation des Festivals zu werden: Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten führen Interviews nach den Vorstellungen, betreuen die Künstlerschaft, generieren Beiträge für Facebook und Instagram. Sie stellen Filme mit den Zuger Filmtagen her, begleiten Strassenperformances, können die Ansagen von Veranstaltungen übernehmen und/oder ganz einfach eigene Ideen einbringen und umsetzen. Impact Maker berichten zudem an den Schulen und in der Öffentlichkeit von ihren Erfahrungen und präsentieren das Festival aus ihrer Sicht.

Wer also neugierig und interessiert ist, aktiv Teil eines Kulturfestivals zu werden und in die kreative Festival-Welt einzutauchen, kann dies als Impact Maker vom 27. September bis 2. Oktober wahrnehmen. Während des Festivals werden die Impact Maker jeweils mittwochnachmittags und samstags eingeladen, die unterschiedlichen Arbeitsbereiche des Tanzfestivals kennenzulernen und aktiv mitzugestalten. Als Teil des Teams erhalten sie so je nach Interessen und Ressourcen die Gelegenheit, kleinere oder grössere Aufgaben zu übernehmen und dabei neuen Menschen in einem kulturellen Umfeld zu begegnen. Interessierte können sich melden unter info@youngdance.ch.

www.youngdance.ch