KULTURFÖRDERUNG: Nadja Räss erhält Schwyzer Anerkennungspreis

Die Jodlerin Nadja Räss erhält den mit 10'000 Franken dotierten Kultur-Anerkennungspreis des Kantons Schwyz. Mit ihrer künstlerischen Arbeit und ihrem Engagement setze sie seit vielen Jahren wichtige Impulse in der Schwyzer Kultur, teilte die Staatskanzlei mit.

Drucken
Teilen
Der Kanton Schwyz ehrt die Jodlerin Nadja Räss. (Bild: PD)

Der Kanton Schwyz ehrt die Jodlerin Nadja Räss. (Bild: PD)

Nadja Räss habe sich als Jodlerin, Gesangspädagogin und Komponistin weit über den Kanton Schwyz hinaus einen Namen gemacht, heisst es in der Medienmitteilung vom Montag. Mit der Verleihung des Anerkennungspreises werde Räss für ihre bereits beeindruckend umfangreiche künstlerische Karriere geehrt.

Die 35-jährige Räss setzte sich seit frühester Jugend mit Jodeln auseinander - insbesondere mit den Eigenheiten der verschiedenen Naturjodelarten. Durch zahlreiche Live-Auftritte im In- und Ausland habe sich die Einsiedlerin einen über die Volksmusikszene hinaus klingenden Namen gemacht.

Weiter zeichnet der Regierungsrat, der die Preise auf Antrag der Kulturkommission verleiht, erstmals eine Person aus der noch jungen Sparte der Computer-Animationsfilme mit dem Kultur-Förderpreis aus. Der mit 5000 Franken dotierte Preis würdige Roman Kälins "aussergewöhnliche kreative Potenzial", heisst es.

Den zweiten, ebenfalls mit 5000 Franken dotierten Förderpreis geht an den 38-jährigen Roland Bucher. Der Musiker und Klangkünstler bewege sich neben seiner Tätigkeit als Schlagzeuglehrer an der Musikschule Küssnacht gerne im Spannungsfeld der Musik in verschiedenen Stilrichtungen. Er entwickelt Instrumente im Bereich Live-Elektronik und baut Klanginstallationen. (sda)