KULTURFÖRDERUNG: Schwyz verleiht Kultur-Anerkennungspreise

Der Musiker und Komponist Pater Theo Flury und die Kulturförderin Heidy Weber-Wiget erhalten den Kultur-Anerkennungspreis 2013 des Kantons Schwyz. Mit dem Kultur-Förderpreis ausgezeichnet wird der Musiker Marcel Oetiker.

sda/Nop
Merken
Drucken
Teilen
Der 34-jährige Marcel Oetiker wurde für seine Kreativität und sein aussergewöhnliches Potenzial am Schwyzerörgeli ausgezeichnet. (Bild: pd)

Der 34-jährige Marcel Oetiker wurde für seine Kreativität und sein aussergewöhnliches Potenzial am Schwyzerörgeli ausgezeichnet. (Bild: pd)

Mit der Verleihung des mit 10'000 Franken dotierten Schwyzer Kultur-Anerkennungspreises würdigen
Kulturkommission und Regierungsrat den Musiker Pater Theo Flury.

Seit vielen Jahren setze er mit seiner künstlerischen Arbeit und dem grossen Engagement wichtige Impulse in
der Schwyzer Kultur, teilte die Schwyzer Staatskanzlei am Donnerstag mit. Pater Theo Flury machte sich als
Stiftsorganist in Einsiedeln, als Dozent und Interpret an der Orgel weit über den Kanton hinaus einen Namen.

Er schloss in Einsiedeln, Salzburg und Rom eine philosophische und theologische Ausbildung ab, bevor er in
Rom sein Musikstudium aufnahm und mit Diplomen in Orgel und Komposition bestand. Seit 2010 ist er Mitglied der Bayrischen Benediktinerakademie.

Ebenfalls mit dem Anerkennungspreis ausgezeichnet wurde Heidy Weber-Wiget. Mit einer «unglaublichen
Energie, Hartnäckigkeit und Kompetenz» habe sie über Jahrzehnte unzählige Kulturanlässe in den
verschiedensten Sparten initiiert und mit viel Erfolg durchgeführt, heisst es in der Mitteilung.

Mit der Verleihung des kantonalen Förderpreises in der Höhe von 5000 Franken würdigt die Kulturkommission
«die Kreativität und die aussergewöhnliche Potenzial» von Marcel Oetiker.

Der 34-Jährige aus Altendorf schloss nach Studien an der Musikhochschule Luzern das Bachelor-Studium an
der Hochschule der Künste in Bern ab. Als erster Musiker überhaupt erreichte er diesen Titel mit dem
Schwyzerörgeli.