Laboratorium der Urkantone unter neuer Führung

Wechsel in der strategischen Führung des Laboratoriums der Urkantone: Die Aufsichtskommission wird neu vom Obwaldner Regierungsrat Hans Wallimann präsidiert, der die Nachfolge des zurückgetretenen Armin Hüppin aus Schwyz antritt.

Drucken
Teilen
Hans Wallimann, Finanzdirektor von Obwalden. (Bild: Archiv Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Hans Wallimann, Finanzdirektor von Obwalden. (Bild: Archiv Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Die Aufsichtskommission des Laboratoriums der Urkantone (LdU) hat sich am Freitag neu konstituiert. Die Neukonstituierung war nach den Rücktritten der Regierungsräte Armin Hüppin (Schwyz) und Stefan Fryberg (Uri) nötig geworden. An deren Stelle sind neu die beiden Regierungsrätinnen Petra Steimen (Schwyz) und Barbara Bär (Uri) gewählt worden, wie das Laboratorium mit Sitz in Brunnen am Montag mitteilt.

Die Aufsichtskommission wird neu von Regierungsrat Hans Wallimann (Obwalden) präsidiert, der die Nachfolge des zurückgetretenen Armin Hüppin antritt. Die strategische Führung des Laboratoriums der Urkantone setzt sich damit folgendermassen zusammen:

  • Regierungsrat Hans Wallimann, OW, Präsident
  • Regierungsrätin Yvonne von Deschwanden, NW
  • Regierungsrätin Barbara Bär, UR
  • Regierungsrätin Petra Steimen, SZ

 
Das Laboratorium der Urkantone ist ein Konkordatsbetrieb der Kantone Uri, Schwyz, Obwalden und Nidwalden. Als interkantonale, öffentlich-rechtliche Anstalt mit eigener Rechtspersönlichkeit erfüllt das Laboratorium zugunsten von Mensch, Tier und Umwelt Vollzugs- wie auch Dienstleistungsaufgaben.

pd/bep