LACHEN: Abschluss fast 5 Millionen besser als geplant

Die Laufende Rechnung der Gemeinde Lachen schliesst mit einem Überschuss von 4'439'565 Franken ab. Dies, obwohl mit einem Minusbetrag gerechnet worden war.

Drucken
Teilen
Blick auf Lachen. (Bild A. Zweifel/pd)

Blick auf Lachen. (Bild A. Zweifel/pd)

Im Vergleich zum Voranschlag resultiert eine Verbesserung um 4'914'865 Franken, wie die Gemeinde mitteilt. Hauptanteil an den Mehreinnahmen gegenüber dem Voranschlag haben die Steuereinnahmen, welche um über 3'500'000 Franken höher ausgefallen sind.

Über 7 Millionen weniger investiert
Auf Grund von Verzögerungen bei den Investitionen und den zusätzlichen Abschreibungen des Jahres 2007 blieben die Abschreibungen von 600'000 Franken unter dem Voranschlag. Die Investitionsrechnung weist Brutto-Investitionen von 4'113'915 Franken (Voranschlag 11'918'000 Franen) sowie Einnahmen von 2'726'436 Franken aus. Die folgenden Projekte konnten fertiggestellt bzw. teilweise realisiert werden: Sanierung 50m-Schiessstand, Teilsanierung 36er-Schulhaus, Erstellung Provisorium Schulhauspavillon, Bauvollendung Neugestaltung der Hafen- und Seeanlage, Kreisel und Verkehrsverbindung Spreitenbach. Massgebende Verschiebungen respektive Verzögerungen ergaben sich bei der Sanierung des 300m-Schiessstandes, beim Erweiterungsbau des Alters- und Pflegeheimes Biberzelten, der Erschliessungsstrasse Auhof/Gweerhof und der Unterführung Auhof.

Das Eigenkapital der Gemeinde Lachen betrug per 1. Januar 2008 8'464'855 Franken. Der Gemeinderat beantragt, den Überschuss der Laufenden Rechnung von 4'439'565 Franken vollumfänglich dem Eigenkapital zuzuweisen. Dieses beträgt damit per Ende 2008 12'904'421 Franken.

scd