LACHEN: Autobrand auf Autobahn

Nachdem am Samstagabend ein Auto in Brand geraten war, blieb die Autobahneinfahrt Richtung Zürich bis nach Mitternacht gesperrt. Bei dem Selbstunfall wurde niemand verletzt.

Drucken
Teilen
Das Unfallauto auf der Autobahneinfahrt. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Das Unfallauto auf der Autobahneinfahrt. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Um acht Uhr abends fuhr ein 25-jähriger Autofahrer in Lachen auf die Autobahn. Als er beschleunigte, verlor er die Beherrschung über sein Fahrzeug. Das Auto prallte zweimal gegen die Leitplanken und blieb dann quer zur Fahrbahn mitten in der Auffahrt stehen. Anschliessend fing das Fahrzeug Feuer. Durch die Einsatzzentrale der Kantonspolizei wurde sofort die Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon zum Löschen des Fahrzeugs aufgeboten. Beim Unfall wurde niemand verletzt, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte.

(fg/pd)