LACHEN: Fahrzeug, das in Hydranten fuhr, ermittelt

Am vergangenen Samstagmorgen kollidierte ein Personenwagen in Lachen mit einem abgestellten Fahrzeug, das dadurch in einen Hydranten geschoben wurde. Das Unfallfahrzeug konnte nun ermittelt werden.

Drucken
Teilen

Mehrere Keller waren infolge des Unfalls überflutet worden. Der PW-Lenker hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern.

Die Kantonspolizei Schwyz konnte das mutmassliche
Unfallfahrzeug im Raum Lachen ermitteln. Wer das Fahrzeug zur Unfallzeit gelenkt hat, ist laut Medienmitteilung Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

scd