LACHEN: Handgreiflichkeiten nach dem Seenachtsfest

Während Seenachtsfestes in Lachen kam es am Samstagabend unter zwei jungen Schweizern zu einem Streit. Der Eine griff zu einem Messer und verletzte den Anderen am Kopf.

Drucken
Teilen

Der Vorfall trug sich gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Schwyz um Mitternacht in der Äusseren Haab zu. Glücklicherweise stellten sich die Verletzungen als nicht allzu gravierend heraus. Vom Täter fehlte vorerst jede Spur.

Am Sonntagnachmittag hat sich der dafür mutmasslich verantwortliche Mann der Kantonspolizei Schwyz gemeldet. Er wird nun zum Grund und zum Hergang der Tat befragt. In der Wohnung des 20-jährigen Schweizers stellte die Polizei zwei Messer sicher.

rem/scd