LACHEN: Pfarrei verteilt 20er-Nötli zur «Vermehrung»

Mit einer nicht alltäglichen Aktion begeht die Katholische Kirche Lachen ihr diesjähriges Erntedankfest: Wie Jesus in der Bibel Brot vermehrte, sollen die Kirchgänger nun Geld zu mehr Geld machen.

Drucken
Teilen
Pfarrer Edgar Hasler (rechts) mit Pastoralassistent Martin Weick Rohrer. (Bild zVg)

Pfarrer Edgar Hasler (rechts) mit Pastoralassistent Martin Weick Rohrer. (Bild zVg)

Im 10-Uhr-Gottesdienst vom 18. Oktober werden die Nötli an einige Familien und Einzelpersonen ausgezahlt. Es sei aber nicht so, dass bei den Lachner Katholiken der Wohlstand ausgebrochen sei. Vielmehr will Pfarrer Edgar Hasler mit der Aktion gemäss dem «Regionaljournal Zentralschweiz» demonstrieren, dass Menschen durch eigene Kreativität die biblische Geschichte vom Wunder der Brotvermehrung in den Alltag übersetzen können. Die 20 Franken sollen durch eigene Ideen vermehrt werden. «Wir wollen den Leuten zeigen, dass trotz Finanzkrise mit etwas Einsatzfreude und Originalität erstaunliche Ergebnisse erzielt werden können», wird Hasler im aktuellen Pfarreiblatt zitiert.

Erwirtschaftetes Geld fliesst nach Indien
Am Suppentag der Pfarrei im nächsten März soll dann Bilanz gezogen werden, was aus den 20er-Nötli geworden ist. Der Gesamterlös geht an das indische Kinderprojekt des Priesters Pater Perry Da Silva, der in der Pfarrei Lachen sehr bekannt sei.

An Ideen mangle es nicht, wie es weiter heisst: So habe etwas Pastoralassistent Martin Weick, der mit seiner Frau im Oberseecenter wohnt, vor, mit dem Geld eine Grundausstattung an Schuuhputzmitteln zu kaufen, um dann in der Ladenpassage die Schuhe der Kunden gegen eine Spende auf Hochglanz zu bringen.

Nach Vorbild von reformierter Gemeinde
Vorgemacht hatte das Projekt im vergangenen Jahr eine reformierte Kirchgemeinde im thurgauischen Neukirch. Die dort realisierten Ideen hätten von einem grossen Einfallsreichtum gezeugt.

scd

HINWEIS
Für Interessierte liegt ab dem Erntedanktag ein Informationsblatt im Pfarreiheim Gerbi bereit. Wer mitmachen möchte kann sich dort oder ab sofort während der Bürozeiten melden (055 451 04 70).