LACHEN: Raser nachts 70 km/h zu schnell unterwegs

Die Kantonspolizei Schwyz hat bei einer Geschwindigkeitskontrolle in der Nacht auf Sonntag einen 19-Jährigen erwischt. Er war mit 120 km/h statt der erlaubten 50 km/h unterwegs.

Drucken
Teilen

Die Kantonspolizei Schwyz führt regelmässig Geschwindigkeitskontrollen durch, auch nachts. Wie sie in einer Mitteilung schreibt, habe ein 19-jähriger Schweizer offenbar nicht daran gedacht, als er in der Nacht auf Sonntag, 13. Dezember, nach ein Uhr morgens durch Lachen raste.

Auf der St. Gallerstrasse wurde sein Personenwagen mit 120 Stundenkilometern (km/h) geblitzt. Er überschritt dabei die erlaubte Innerortshöchstgeschwindigkeit um 70 km/h. Der Polizei gegenüber konnte der Lenker nicht genau erklären, weshalb er so schnell fuhr.

Der Raser musste den Führerausweis, den er erst seit neun Monaten besass, auf der Stelle wieder abgeben.

ana