LACHEN: Spanner in Wohnquartier tappt in Fotofalle

Ein Mann ist vor Weihnachten im Garten eines Hauses in Lachen im Kanton Schwyz von einer Nachtbildkamera beim Spannen festgehalten worden. Die betroffenen Familie wandte sich an die Polizei. Dem Mann droht nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs.

Drucken
Teilen

Bei dem Voyeur handelt es sich um einen 53-jährigen verheirateten Mann aus dem Bezirk March. Er sei geständig, bestätigte ein Sprecher der Schwyzer Kantonspolizei am Dienstag einen Bericht des «March-Anzeiger» und des «Bote der Urschweiz».

Gemäss Angaben der Zeitung stellte ein Nachbar der Familie eine Nachtbildkamera auf, um den Wildwechsel zu beobachten. Die Fotos zeigten bei der Auswertung neben Katzen auch einen Mann, der am Fenster des Nachbarhauses stand und trotz heruntergelassener Storen ins Wohnzimmer starrte.

Die betroffene Familie benachrichtigte die Polizei. Diese überwachte danach das Haus. Kurz vor Weihnachten tauchte der Spanner erneut auf und wurde von der Kamera festgehalten.

Der Mann versuchte per Velo zu flüchten. Die Polizei konnte ihn jedoch anhalten. Bei der Befragung auf dem Polizeiposten stritt der Voyeur die Taten zunächst ab.

Die Polizei will bei der Staatsanwaltschaft Anzeige wegen Hausfriedensbruchs erheben. Der mutmassliche Täter bleibt auf freiem Fuss.

sda