LACHEN/WANGEN: Wägitaler Aa-Brücke muss verstärkt werden

Die Wägitaler Aa-Brücke liegt zwischen Lachen und Wangen. Um die Tragsicherheit der 1969 gebauten Brücke zu garantieren, muss sie verstärkt werden.

Drucken
Teilen

Nächste Woche beginnen die Bauarbeiten an der 35 Meter langen Stahlbetonkonstruktion. Wie es in einer Mitteilung des Baudepartements des Kantons Schwyz heisst, bestehe das Ziel der Bauarbeiten darin, die Brücke über die Wägitaler Aa für mindestens 30 Jahre zu erhalten. Weil mehr Verkehr über die Brücke rollt, müsse das Bauwerk verstärkt werden, heisst es. Die Traglast der Brücke wird so verbessert, dass auch 40-Tonnen-Lastwagen die Brücke befahren können.

Zudem haben die starke Belastung durch den Verkehr und die Einwirkung von Frost und Tausalz Spuren an der 40 Jahre alten Brücke hinterlassen. Um die Tragkonstruktion zu bewahren und zu schützen, werden sämtliche Verschleissteile ersetzt. Weiter muss der mit dem Streusalz des Winterdienstes verseuchte Beton der Fahrbahnplatte erneuert werden. Die gesamten Baukosten belaufen sich auf rund 1,3 Millionen Franken.

Baubeginn ist der 6. April, die Bauzeit beträgt laut Mitteilung voraussichtlich sieben Monate. Der Verkehr wird während der ganzen Bauzeit mit einer Lichtsignalanlage geregelt.

ana