Lagerdraht: Die Lagersaison ist wieder in Sicht

Bald glüht der Lagerdraht wieder: Über 20 000 Kinder berichten ab dem 9. Juli über ihre Sommerlager-Erlebnisse. Ab sofort läuft die Anmeldung!

Drucken
Teilen
Die Wolfsmeute Sioni aus Adligenswil im letzten Sommer in einem Wald bei Wassen. Auf dem Bild von links: Benno Odermatt, Levin Bättig (vorne), Tim Feyer, Cyrill Gähwyler und Fabio Bucheli. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Die Wolfsmeute Sioni aus Adligenswil im letzten Sommer in einem Wald bei Wassen. Auf dem Bild von links: Benno Odermatt, Levin Bättig (vorne), Tim Feyer, Cyrill Gähwyler und Fabio Bucheli. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Sommerferienzeit ist Lagerzeit. Unsere Zeitung bietet zusammen mit dem Zentralschweizer Fernsehen Tele 1 auch heuer wieder einen speziellen Service: Den Lagerdraht. Bereits zum 37. Mal begleiten wir die Kinder und Jugendlichen der Zentralschweiz während ihrer Sommerlager.

Eltern sind übers Lager informiert

Das Angebot wird geschätzt. «Der Lagerdraht ist für uns ein sehr wichtiges Medium», sagt Adrian Steiner. Als langjähriger Pfadileiter kennt der 28-jährige Inwiler die Vorzüge des Lagerdrahtes. «Die Eltern erfahren, was ihre Kinder in den Lagern alles erleben. Auch für die Teilnehmer selbst ist es spannend zu lesen, was über das eigene Lager und die anderen Lager berichtet wird.» Ab sofort können sich die Zentralschweizer Jugendorganisationen und Vereine für den Lagerdraht anmelden (siehe Kasten). Unsere Zeitung und Tele 1 berichten vom 9. Juli bis zum 18. August täglich über die Abenteuer der wilden Piraten, Ägypter, Indianer und Gnomen der Sommerlager von Pfadi, Blauring, Schulen, Vereinen und Co.

Daheimgebliebene können sich auch übers Internet informieren, was die Zentralschweizer Kinder und Jugendlichen so alles anstellen und erleben. Über 400 Lager mit mehr als 20 000 Kindern und Jugendlichen haben sich im letzten Jahr am Lagerdraht beteiligt. Dabei wurden gegen 100 Bildgalerien mit über 700 Fotos auf unserer Internetseite aufgeschaltet. Auch dieses Jahr ist mit einer ähnlich hohen Teilnahme zu rechnen.

Unter dem Motto «Sagenhaftes Toggimoos» verreisen die acht Seetaler Pfadiabteilungen nach Affoltern im Emmental ins gemeinsame Korpslager. Gegen 550 Kinder und Jugendliche werden sich während des Sommerlagers in der idyllischen Landschaft niederlassen und ihre Zelte aufschlagen. Lagerleiter Adrian Steiner freut sich auf den Grossanlass: «Wir bauen ein kleines Dorf auf. Jede Abteilung steuert ihren Teil zum traditionellen Emmentaler Dorf bei.» Der Lagerplatz werde so angeordnet sein, dass in der Mitte ein eigentlicher Dorfkern unter anderem mit Kirche und Käserei entstehe. «Leider wird unser friedliches Zusammenleben aber von der rätselhaften Kreatur ‹Toggeli› gestört», verrät der Lagerleiter.

«Halten euch auf dem Laufenden»

Die teilnehmenden Abteilungen absolvieren hauptsächlich ihr eigenes Lagerprogramm. «Einzelne Anlässe wie Eröffnungs- und Schlussfeier und einige Sport- und Geländespiele finden aber gemeinsam statt. Damit wollen wir den Austausch unter den Abteilungen fördern», sagt Steiner. Unzählige Stunden haben Dusi, so sein Pfadiname, und sein Team in die Vorbereitungsarbeiten gesteckt: «Die Vorbereitungen laufen seit rund zwei Jahren. Eine grosse Herausforderung war die Suche nach einem geeigneten Lagerplatz für so viele Teilnehmer.» Neben Fragen zu sanitären Einrichtungen, Logistik und Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Verkehr, musste der Lagerplatz auch den Sicherheitsanforderungen, beispielsweise bezüglich Hochwasser, genügen. «Wir wurden von der ganzen Region sehr wohlwollend und hilfsbereit empfangen», sagt Steiner. Was die Seetaler Pfadis im Emmental alles erleben und wie die Geschichte mit dem «Toggeli» wohl ausgeht? «Wir werden den Lagerdraht selbstverständlich auf dem Laufenden halten», sagt Steiner.

Yves Portmann

Anmelden noch bis am 30. Juni

Online: Im Internet unter www.luzernerzeitung.ch/lagerdraht kann man sich ab sofort für die Lagerdraht-Aktion anmelden. Anmeldeschluss ist der 30. Juni. Die Lagerleiter erhalten anschliessend die Detailinfos. Bei Fragen und für Auskünfte: Neue Luzerner Zeitung AG, Verlag, Elisabeth Portmann, Telefon 041 429 53 16,  lagerdraht@lzmedien.ch<span style="display: none;"> </span>.

Fotos: Die Lager können kostenlos eine Bildergalerie unter www.luzernerzeitung.ch/lagerdraht hochladen.

Ferienabonnement: Die Daheimgebliebenen erhalten die Möglichkeit, ein Ferienabonnement der «Neuen Luzerner Zeitung» oder ihrer Regionalausgaben, inklusive der «Zentralschweiz am Sonntag», zu bestellen. Während fünf frei wählbaren Wochen erhalten sie für 20 Franken täglich die gewünschte Zeitung. Das Angebot gilt im Inland und bis am 31. August. Anmeldung unter www.luzernerzeitung.ch/abonnemente; Tel. 041 429 53 53.

Fernsehen: Das Zentralschweizer Fernsehen Tele 1 berichtet ebenfalls regelmässig über die verschiedenen Lager: vom 9. Juli bis 17. August jeweils vor den Nachrichten und danach unter www.tele1.ch.