LAGERDRAHT: Die Lagersaison rückt näher – unsere Zeitung ist dabei

Am 8. Juli gehts los: Eltern und Freunde können sich täglich aus erster Hand über die Lager-Highlights von Pfadi und Co. informieren.

Drucken
Teilen
Sogar die Ämtli machen Spass: Pfader aus Menzingen beim Abwasch im Lager in Sörenberg (Sommer 2012). Bild Eveline Beerkircher

Sogar die Ämtli machen Spass: Pfader aus Menzingen beim Abwasch im Lager in Sörenberg (Sommer 2012). Bild Eveline Beerkircher

Auch wenn es das Wetter bisher nicht vermuten liess: Schon in wenigen Wochen beginnen die Sommerferien. Höchste Zeit also, sich für den Lagerdraht unserer Zeitung anzumelden, der dieses Jahr schon zum 38. Mal stattfindet. Dank der täglichen Lagertelegramme bleiben die daheimgebliebenen Eltern, Geschwister, Götti und Freundinnen auch während der Sommerlager auf dem Laufenden. Letztes Jahr nahmen nicht weniger als 21 444 Teilnehmer aus der ganzen Zentralschweiz diesen Dienst in Anspruch.

Kriens: Drei Jubiläumslager

Dieses Jahr werden die Lagertelegramme vom 8. Juli bis zum 17. August in unserer Zeitung erscheinen. Auf kann man sich auch online einen Einblick ins Lagerleben verschaffen. Im letzten Sommer waren in 86 Fotogalerien 1702 Bilder aufgeschaltet worden.

«Der Lagerdraht ist ein wertvolles Werkzeug, das wir seit Jahren nutzen. Es ist wichtig, dass die Eltern zu Hause einen Einblick in das Lagerleben bekommen», sagt Vital Arnold von der Pfadi Kriens. Die Krienser Pfadfinder feiern heuer ihr 80-jähriges Bestehen. Deshalb ist im Sommer etwas Spezielles geplant. «Wir führen drei Lager durch. Die Wölfli verbringen ein paar Tage in Reiden und in der Ostschweiz. Die Pfader stellen in der Nähe von Sihlbrugg ein Zeltlager auf», sagt Vital Arnold. Insgesamt sind 65 Krienser Pfader unterwegs. Am 14. Juli treffen sich alle Krienser Teilnehmer und deren Angehörige an einem Besuchstag. «Da werden mehr als 150 Leute anwesend sein. Die Wölfli dürfen dann eine Nacht in den Zelten verbringen. Für so viele Personen haben wir noch nie Essen zubereitet, das wird spannend», sagt «Vimp», wie Arnolds Pfadiname lautet.

700 Schwyzer entdecken Planeten

Stark vertreten in den Sommerlagern ist die Schwyzer Pfadi. Erstmals seit 1998 findet ein Kantonallager statt. «Das Bundeslager vor Jahren war für die Teilnehmer ein super Erlebnis. So wollten wir wieder einmal eine grosse Sache organisieren», sagt «AC» Nadine Fuchs von der Pfadiabteilung Einsiedeln. Sie rechnet mit 700 Teilnehmern aus dem Kanton Schwyz. Unter dem Motto «Expedition Kala» entdecken Pfadi und Wölfli dabei neue Planeten. «Jede Abteilung stellt ein Land dar und hat die Aufgabe, auf dem Planeten ihre eigene Kultur aufzubauen», sagt Nadine Fuchs. Was die Schwyzer Pfader dabei alles für Abenteuer erleben, werden sie ebenfalls via Lagerdraht den Daheimgebliebenen berichten.

Roger Rüegger