LANGLAUF: Olympia-Teilnehmer Schaad holt Bronze

Kurz vor Beginn der Olympischen Spiele feiert der Schwyzer Roman Schaad auf der höchsten Nachwuchs-Stufe einen grossen Erfolg. Der Sprint-Spezialist sichert sich an den U23-Weltmeisterschaften Bronze.

Drucken
Teilen
Bronze an der U23-WM: Sprinter Roman Schaad (Bild: Keystone)

Bronze an der U23-WM: Sprinter Roman Schaad (Bild: Keystone)

Schaad musste sich im Skating-Sprint lediglich dem Russen Sergej Ustjugow, der auch in Sotschi zu den Medaillenkandidaten zählt, und dem Franzosen Paul Goalabre geschlagen geben. Für den 20-Jährigen aus Unteriberg SZ ist es die erste Medaille an internationalen Titelkämpfen. Vor zwei Jahren hatte er an den Junioren-Weltmeisterschaften mit dem undankbaren 4. Rang vorlieb nehmen müssen.

Schaad ist an den Olympischen Spielen in Sotschi im Skating-Sprint neben Dario Cologna gesetzt. Erstmals in den Fokus der Öffentlichkeit geriet er Mitte Dezember, als er beim Weltcup in Davos als bester Schweizer Zehnter wurde.

An den U23-Weltmeisterschaften im Val di Fiemme (It) ebenfalls zu überzeugen vermochte der Romand Erwan Kaeser. Der 21-Jährige verpasste den Vorstoss in den Final der besten sechs knapp. (Si)

Bronze an der U23-WM: Sprinter Roman Schaad (Bild: Keystone)

Bronze an der U23-WM: Sprinter Roman Schaad (Bild: Keystone)