Lara Gut zügelt nach Saisonende

Lara Gut hat im Kanton Schwyz bereits eine Wohnung gemietet. Sehen wird man sie in Arth aber nur selten.

Drucken
Teilen

Der Kanton Schwyz wird immer mehr zur Hochburg von Schweizer Skirennfahrerinnen. Neben Nadia Styger, Fabienne Suter, Nadja Kamer oder Andrea Dettling zieht auch Lara Gut von Comano bei Lugano nach Arth (siehe gestrige Ausgabe). Wann es so weit sein wird, ist noch offen. «Ein Umzug während der Saison ist fast unmöglich, da sie viel unterwegs ist. Deshalb wird sie nicht vor April zügeln», sagt Roberto Mazza, Medienchef des Teams Gut. Bereits klar ist aber, wo Gut hinziehen wird: Sie hat an der Klosterstrasse eine Wohnung gemietet.

Suche nach Unabhängigkeit

Die 19-jährige Lara Gut lebte bisher bei ihrer Familie. Nun möchte sie aber selbstständiger sein und verlässt Comano. «Sie ist jetzt 19 Jahre alt, ein Alter, in dem man Unabhängigkeit sucht», so Mazza. Dass sich die Skirennfahrerin gerade für Arth entschieden hat, ist kein Zufall. Denn wie der Mediensprecher erklärt, hat Gut Verwandte in Arth.

Vermutlich wird man Lara Gut aber in Arth nicht regelmässig zu Gesicht bekommen. Durch ihren Leistungssport wird sie auch im Sommer viel unterwegs sein, so Roberto Mazza.

Irene Infanger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung.