LAUERZ: Die Insel Schwanau wird saniert

Die Kommission für Bauten, Strassen und Anlagen hat dem Kantonsrat einen Verpflichtungskredit für die Sanierung und Instandsetzung der Insel Schwanau von 4,7 Millionen Franken zur Annahme überwiesen.

Drucken
Teilen
Die Insel Schwanau 2003. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Die Insel Schwanau 2003. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Die im Eigentum des Kantons Schwyz stehende Insel Schwanau soll in baulicher, historischer und auch gastronomischer Hinsicht instand gestellt werden, heisst es in einer Medienmitteilung des Kantonsrates Schwyz.

Die Restaurationsräumlichkeiten würden einen erheblichen Sanierungsbedarf aufweisen und sollen an heute genügenden Ansprüchen angepasst werden. Die Zugänglichkeit der Insel für Behinderte werde mit der Anschaffung eines neuen Fährbootes und mit der Errichtung eines auch für Warentransporte geeigneten Schrägliftes ermöglicht, heisst es weiter. Zudem sollen der Anlagesteg und die Zugangstreppe erneuert und behindertengerecht gestaltet werden. Der Burgbereich soll durch gezielte Eingriffe wieder sichtbar und für den Besucher erlebbarer gemacht werden.

Die Kommission hat an seiner ersten Sitzung nach den Kantonsratswahlen dem Verpflichtungskredit in der Höhe von 4,7 Millionen Franken einstimmig zugestimmt.

ana