LAUERZ / MEGGEN: Ob Lauerz rutscht ein Hang – Meggen betroffen

Oberhalb von Lauerz ist ein Hang ins Rutschen geraten. Gefahr für die Bevölkerung besteht derzeit nicht. Betroffen ist auch die Wasserversorgung der Gemeinde Meggen.

Merken
Drucken
Teilen
Das Trinkwasser fliesst über eine 23km lange Wasserleitung von Lauerz nach Meggen. (Bild: Oliver Marx / Neue LZ)

Das Trinkwasser fliesst über eine 23km lange Wasserleitung von Lauerz nach Meggen. (Bild: Oliver Marx / Neue LZ)

Der Hang ob Lauerz rutscht derzeit maximal 1 Zentimeter pro Tag in Richtung Tal. «Die Situation ist aber nicht mit jener in Sarnen oder Beckenried vergleichbar», wie Theo Weber, Vorsteher des Amts für Naturgefahren des Kantons Schwyz dem «Boten» sagt. Der Hang im Raum Windegg – Ober Rüti bewegt sich seit Mitte April verstärkt. An den Strassen und im Hang sind derzeit vereinzelt Risse zu erkennen.

Sorge muss sich auch die Gemeinde Meggen mache, wie die Zeitung weiter schreibt. Betroffen sind nämlich die Leitungen der Wasserversorgung Meggen. Die Gemeinde bezieht Wasser vom 23 Kilometer entfernten Rigi-Nordhang. Eine Leitung musste bereits saniert werden, eine weitere hat ein Leck. Bis jetzt ist unklar, ob die Beschädigung der Wasserleitung in Zusammenhang mit der Hangbewegung steht. Die Wasserversorgung ist derzeit gewährleistet. Betroffen von Rutsch sind auch Hochspannungsleitungen, die durch die Gegend führen. Vorsorgliche Massnahmen mussten aber noch keine getroffen werden.

rem

Mehr zum Thema lesen Sie am Mittwoch in der Neuen LZ und im E-Paper.