LEITBILD: Die Gemeinde Sattel nimmt sich viel vor

Sattel wächst wie kaum eine andere Gemeinde in Innerschwyz. Diese Entwicklung begleitet der Gemeinderat aber mit klaren Plänen.

Drucken
Teilen
Das Dorf Sattel, vom Ennetbach her gesehen. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Das Dorf Sattel, vom Ennetbach her gesehen. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Noch 1980 wohnten in Sattel nur gerade 1090 Einwohner. Mittlerweile ist diese Zahl auf satte 1665 Personen angewachsen. Damit die Gemeinde nicht von diesem Wachstum überrollt werden würde, gab sich der Gemeinderat schon 1992 erstmals ein Leitbild. «Wir waren damals eine der erste Gemeinden im Kanton», sagt Gemeindeschreiber Pirmin Moser. Sieben Jahre später wurde es überarbeitet. Und kürzlich war der Sattler Gemeinderat erneut in einer mehrtägigen Klausur. Dabei entstand wieder ein neues Leitbild, das heute zusammen mit dem Budget 2010 in alle Sattler Haushaltungen geht.

Interessant sind in dieser Broschüre vor allem die konkreten Massnahmen und Ziele, die der Gemeinderat angehen will. Dabei sind ein paar aufsehenerregende Ideen. So will die Gemeinde nicht nur im Gebiet Krone ein neues Gemeindezentrum schaffen. Sie will diesen Punkt mitten im Dorf auch zu einem Verkehrsknoten ausbauen.

Bert Schnüriger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.