1. MAI: 200 Personen demonstrieren friedlich

Die vom Luzerner Gewerkschaftsbund organisierte 1. Mai-Kundgebung am Kapell- und Rosengart-Platz sowie der Demonstrationszug verliefen bisher friedlich und ohne Zwischenfälle.

Drucken
Teilen
1. Mai in der Stadt Luzern. (Archivbild Patrik Pauli/Neue LZ)

1. Mai in der Stadt Luzern. (Archivbild Patrik Pauli/Neue LZ)

Die seit 10 Uhr in der Altstadt bewilligte 1.-Mai-Kundgebung verlief bisher ohne Zwischenfälle, wie die Stadtpolizei Luzern mitteilt. Ebenso friedlich und problemlos sei der Demonstrationszug mit rund 200 Teilnehmenden verlaufen; sämtliche Auflagen seien eingehalten worden. Die Feierlichkeiten am Kapellplatz dauern noch bis in den späten Abend hinein.

Anders in Zürich, wo zunächst rund 12'000 Menschen am Freitag in Zürich friedlich am 1.-Mai-Umzug unter dem Motto «Eure Krise zahlen wir nicht!» teilgenommen haben. Nach der Schlusskundgebung auf dem Bürkliplatz lieferten sich Vermummte Scharmützel mit der Polizei. Rund ein Dutzend Personen wurden verhaftet.

scd/ap