1 Milliarde Franken

Merken
Drucken
Teilen

Wertschöpfung Gemäss Luzern Tourismus erzielt die Wirtschaft des Kantons Luzern mit dem Tourismus pro Jahr eine direkte Bruttowertschöpfung von rund 1 Milliarde Franken. Der Anteil an der gesamten kantonalen Bruttowertschöpfung beträgt aktuell 5 Prozent. Der Tourismus hat bezüglich der direkten Wertschöpfung etwa dieselbe Bedeutung wie zum Beispiel die Maschinen- und Elektroindustrie und die Kreditinstitute (je 4,6 Prozent). Rund 11 200 Vollzeitstellen hängen im Kanton Luzern direkt vom Tourismus ab.

2015 wurde laut Jahresbericht der Luzern Tourismus AG mit 1 279 825 Übernachtungen in der Stadt Luzern die Rekordmarke vom Vorjahr nochmals verbessert. Die Zunahme von 5,1 Prozent ist vor allem den Gästen aus Nord- und Südamerika (plus 10,5 Prozent auf 237058 Logiernächte) und Asien (plus 32 Prozent auf 402714 Logiernächte) zu verdanken. Allein bei den Gästen aus China gab es eine Steigerung von 36,6 Prozent auf insgesamt 136264 Logiernächte. Bei den Gästen aus den USA gab es eine Steigerung um 10,6 Prozent auf 195475 Logiernächte. Immer öfter entdecken auch Koreaner Luzern. Innert fünf Jahre stiegen deren Logiernächte um 125 Prozent. Mit 33312 Übernachtungen ist der Anteil der Koreaner dennoch eher klein.

Weniger Gäste aus Europa

Der im Vergleich zum Euro starke Schweizer Franken wirkte sich 2015 stark auf die Logiernächte europäischer Gäste aus. Die Region Luzern-Vierwaldstättersee wurde von 11,7 Prozent, die Stadt Luzern von 12,7 Prozent weniger Europäern besucht. Vor allem traditionell wichtige Märkte wie Deutschland (minus 14,9 Prozent) verzeichneten grosse Einbussen. Dafür zeigte sich der wichtige Heimmarkt Schweiz mit einem Plus von 3 Prozent und 331699 Logiernächten stabil; er bleibt mit einem Anteil von 26 Prozent nach wie vor der wichtigste Markt für die Stadt Luzern. (hb)