Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

1 Tonne Orangen, 1500 Rosen: Der Schmutzige Donnerstag in Zahlen

Der Schmutzige Donnerstag am 28. Februar ist in Luzern der Tag der Zunft zu Safran und ihres Fritschivaters Reto Schriber. Das müssen Sie dazu wissen.

Der Schmutzige Donnerstag startet in Luzern um 5 Uhr mit dem Urknall über dem Seebecken und der Ankunft der Fritschifamilie beim Schwanenplatz. Gegen 5.25 Uhr wird auf dem Kapellplatz der Fötzeliräge gezündet. Am Nachmittag startet der grosse Umzug, die Route sehen Sie hier:

200 Personen in den unterschiedlichsten Rollen sind beteiligt: angefangen beim Fritschivater über die Fritschifamilie, welche von Neuzünftlern dargestellt wird, bis zu den zahlreichen Helfern im Hintergrund. Hier weitere Zahlen zum Umzug:

  • 1000 kg Orangen werden anlässlich des Orangengewitters auf dem Kapellplatz beim Fritschibrunnen, auf dem Fritschi-Zug und natürlich am Nachmittag auf dem Fritschi-Umzug des LFK verteilt .
  • 13'600 Willisauer-Ringli werden zusammen mit den Orangen verteilt.
  • 100 kg staubfreies Kornspreu wird benötigt, welches schaufelweise den dem Fritschi-Wagen zu nahe kommenden Zuschauern vorzugsweise hinten in die Jacken gefüllt wird.
  • 60 Mannstunden werden für den Aufbau und das Schmücken des Fritschiwagens aufgewendet. Dies ist eine der ehrenvollen Aufgaben der Neuzünftler. Kleinere Neuzünftler-Jahrgänge werden dabei von ihren Vorgängern unterstützt.
  • 1500 gelb-rote Papierrosen schmücken den Fritschi-Wagen. Diese hat der aktuelle Neuzünftler-Jahrgang in Heimarbeit zu produzieren.
  • 6 Ster Fichtenäste und 14 kleine Tännchen werden für die Dekoration des Frischi-Wagens benötigt.
  • 4 kräftige Pferde (Freiberger oder Shire Horses) ziehen den Fritschi-Wagen, der sogar als 5- oder 6-Spänner gefahren werden könnte.
  • 3 Mal umrundet der Fritschi-Wagen beim Fritschi-Umzug des LFK den Fritschi-Brunnen auf dem Kapellplatz, wo sich gemäss Überlieferung da Grab von Bruder Fritschi befinden soll.
  • 300 Telefonbücher werden jedes Jahr zu 210 kg Fötzeli verarbeitet.
  • 6,3 Millionen Fötzeli regnen beim Fötzeliregen auf den Kapellplatz. Die Zündung erfolgt elektrisch. Um eine Klumpenbildung zu verhindern, werden die Fötzeli mit Talgpuder behandelt. Dies ist ebenfalls eine Aufgabe der Neuzünftler. (hb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.