113-Meter-Turm
Einsprachen wegen Höhe des Krienser Pilatus Towers kommen wohl zu spät

Die Höhe des Pilatus Towers ist im Bebauungsplan rechtsverbindlich festgelegt. Für den Luzerner Baujurist Urs Hofstetter sind die Einsprachen deshalb auch «unprofessionell».

Roman Hodel Jetzt kommentieren
Drucken

Exklusiv für Abonnenten

113 Meter hoch wird der Pilatus Tower. Er wäre – Stand heute – das höchste Wohngebäude der Schweiz. Zum Ärger der Stiftung Archicultura und des Landschaftsschutzverbandes Vierwaldstättersee (LSVV). Die beiden haben wegen der Höhe Einsprache gegen das Baugesuch erhoben. LSVV-Präsident Urs Steiger befürchtet «massive Konsequenzen» auf den Pilatus, wie er zu unserer Zeitung sagte. Das Problem ist nur: Die Kritik kommt wohl zum falschen Zeitpunkt.

Aktuelle Nachrichten