14-Jähriger wegen Facebook ausgeraubt

Fahndungserfolg für die Luzerner Polizei: Sie hat vier Jugendliche ermittelt, die einen 14-Jährigen beim Bahnhof Luzern zusammengeschlagen und ausgeraubt hatten.

Drucken
Teilen
Mit Faustschlägen und Fusstritten schlugen die Täter auf den 14-Jährigen ein (Symbolbild Keystone). (Bild: Keystone)

Mit Faustschlägen und Fusstritten schlugen die Täter auf den 14-Jährigen ein (Symbolbild Keystone). (Bild: Keystone)

Der Vorfall ereignete sich am 15. Juli in der Stadt Luzern. Die vier Täter haben den 14-jährigen Jugendlichen aus einem Bus am Bahnhof gerissen und vom Bahnhof weggeführt. Somit wollten sie verhindern, dass die Tat von Überwachungskameras aufgezeichnet wird. Danach haben sie das Opfer mit Faustschlägen und Fusstritten traktiert und ausgeraubt. «Er hatte meine Freundin über Facebook kontaktiert», gab einer der Täter der Polizei als Motiv zu Protokoll.
 
Laut der Luzerner Staatsanwaltschaft sind die Jugendlichen zwischen 15 und 16 Jahren alt, wohnen im Kanton Luzern und stammen aus der Schweiz.

pd/rem