Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

15 Millionen für Bahnhofausbau

Mattenhof Die Arbeiten für die Mobimo-Überbauung im Krienser Mattenhof laufen bereits. Jetzt beginnt auch die konkrete Planung für den Ausbau des Bahnhofs. Das Projekt ist im Kantonsblatt ausgeschrieben.

Die Baukosten betragen rund 15 Millionen Franken. Eine frühere Studie kam noch auf 12 Millionen. Der Anstieg hat mehrere Gründe, wie die Zentralbahn auf Anfrage ausführt. So wurden in der Studie beispielsweise die Werkleitungen oder der Baugrund noch nicht im Detail berücksichtigt. Zudem sind nun grössere Dächer und 400 zusätzliche Veloparkplätze geplant.

Eröffnung im Dezember 2021

Das Projekt beinhaltet eine neue Personenunterführung, den behindertengerechten Ausbau der Infrastruktur, längere und überdachte Perrons, Veloabstellplätze sowie einen neu gestalteten Bahn­hofplatz. An den Kosten beteiligen sich die Zentralbahn, der Bund, der Kanton und die Stadt Luzern, die Gemeinde Kriens sowie die Firma Mobimo, deren Überbauung an den Bahnhofplatz grenzt. Die einzelnen Beträge sind noch nicht bekannt. Die Bauarbeiten sollen Ende 2020 oder Anfang 2021 beginnen und bis Dezember 2021 dauern. (std)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.