150 JAHRE BAHNHOF LUZERN: Der Bahnhof zeigt seine Geheimnisse

Hunderte besuchten am Samstag den Tag der offenen Türe des Bahnhofs Luzern. Sie bekamen seltene Einblicke in das Innenleben und wurden auch vor Gefahren gewarnt.

Merken
Drucken
Teilen
Francesco Silippo, links, zeigt dem Besucher Raffaele Palla das korrekte Entleeren des Mülls im Zug. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Francesco Silippo, links, zeigt dem Besucher Raffaele Palla das korrekte Entleeren des Mülls im Zug. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Aufgrund der 150-Jahre-Bahnhof-Luzern-Feierlichkeiten wurde den Besuchern gestern ein Einblick in die Bahnhofs-Welt gewährt. Dabei konnten die Besucher unter anderem die Betriebsleitzentrale des Bahnhofs Luzern besuchen, das Dach des Bahnhofs besteigen oder diverse Filme in der Bahnhofsaula anschauen.

Auch die Serviceanlage stand den Besuchern offen. Diese liegt etwas ausserhalb des Bahnhofareals. Hier werden täglich acht Züge von 41 Mitarbeitern gewartet, repariert, geputzt. Auch konnten die Besucher in die Führerkabine einer Lok steigen oder an einem Lok-Simulator ihre Reaktionsfähigkeit testen.

Andreas Bättig

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der «Zentralschweiz am Sonntag» vom 24. Mai.