«1871»: Neues Restaurant soll alten Glanz versprühen

Am 1. Juni eröffnet das Restaurant «1871» im Grand Hotel National Luzern. Mit dem Leitgedanken «Essen. Trinken. Sein» soll neues Leben ins ehemalige Wienercafé kommen.

Drucken
Teilen
Die neuen Pächter Roger Widmer und Andrea van Ransbeeck. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Die neuen Pächter Roger Widmer und Andrea van Ransbeeck. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Das neue Restaurant, welches Platz für 200 Gäste bietet, befindet sich in der ehemaligen Empfangshalle des Grand Hotel National. Der Name soll an die Gründungszeit des legendären Hotels erinnern, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Dank der Renovationsarbeiten, welche im 2007 abgeschlossen worden sind, erinnere das Ambiente an anno dazumal.

Gastgeber im 1871 sind die ehemaligen Pächter des Restaurants Schlössli Utenberg, Roger Widmer und Andrea van Ransbeeck. In Zusammenarbeit mit der Familie Erculiani und der Grand Hotel National AG hat das junge Unternehmerpaar das Konzept für das ehemalige Wienercafé entwickelt. Das Interieur wurde gemeinsam mit Ligno In-Raum und Sinnlicht geschaffen. Vermieterin und Mieterin haben gemeinsam über 1 Mio. Franken in die Umsetzung des Gastronomiekonzepts investiert, wie es weiter heisst.

Innerhalb des Grand Hotel National bestehen mit den Restaurants Thai-Lotus, Il Padrino und Le Trianon sowie der National Bar und der César Cafe Bar weitere Verpflegungsmöglichkeiten.

scd