«40 Frauen unter 40»: Helfen Sie mit und nominieren Sie erfolgreiche Zentralschweizerinnen

Das zu Ende gehende Jahr stand ganz im Zeichen der Frauenbewegung. Damit der Schwung nicht nachlässt, schauen wir jetzt nach vorne: Für unser Projekt «40 Frauen unter 40» suchen wir jüngere Exponentinnen, die in ihrem Tätigkeitsbereich bald an Einfluss gewinnen dürften. Empfehlen auch Sie eine Persönlichkeit.

Hören
Drucken
Teilen
Dieses Transparent hing während des Frauenstreiks bezeichnenderweise am Männliturm der Luzerner Museggmauer.

Dieses Transparent hing während des Frauenstreiks bezeichnenderweise am Männliturm der Luzerner Museggmauer.

Bild: Boris Bürgisser
(14. Juni 2019)

2019 ist das Jahr der Frauenbewegung – auch in der Zentralschweiz. Am nationalen Frauenstreik-Tag gingen in Luzern Tausende Frauen und Männer auf die Strasse. Bei den Wahlen auf kantonaler und nationaler Ebene engagierten sich die Frauen stark und das mit Erfolg: Noch nie war der Frauenanteil im Luzerner Kantonsrat beispielsweise so hoch wie heute, und mehrere Zentralschweizer Kantone schicken erstmals eine Nationalrätin bzw. eine Ständerätin nach Bern.

Doch nicht nur in der Politik, auch in der Wirtschaft und dem Gesundheitsbereich, in Sport, Kultur sowie Gesellschaft sind immer mehr Frauen anzutreffen. Diese Persönlichkeiten wollen wir näher vorstellen, ihnen wollen wir eine Stimme geben.

Unser Projekt heisst: «40 Frauen unter 40». In diesem Beitrag möchten wir Frauen im Alter unter 40 Jahren aus der Zentralschweiz präsentieren, die in den nächsten Jahren deutlich an Einfluss gewinnen dürften und das Potenzial haben, in ihrem Wirkungsfeld etwas zu bewegen.

Haben Sie Ideen für mögliche Kandidatinnen, die auf unserer Liste nicht fehlen dürfen? Dann schicken Sie uns Ihren Vorschlag mit einer kurzen Begründung per Mail bis nächsten Dienstag, 17. Dezember 2019, an online@luzernerzeitung.ch