Video

18'000 Fasnächtler feierten am Abend in der Stadt: Das war der Güdismontag in Luzern

Der Güdismontag ist der Tag der Wey-Zunft. Rund 3000 Personen waren an der Tagwache, über 40'000 am Wey-Umzug und am Abend zogen 18'000 durch die Gassen. Schwelgen Sie nun in unserem Ticker nochmals in Erinnerungen.

Hören
Drucken
Teilen

Die schönsten Bilder vom Güdismontag

Plötzlich Schnee? Mystische Wesen am Wey-Umzug.
61 Bilder
Conversio bringt die Määs an der Fasnacht wieder nach Luzern.
Prost: Die Lozärner Mönche sind als Bier-Brauer-Mönche unterwegs.
Monsterguugger Bueri als Phönixe.
Eine Heuschrecken-Plage?
Borggeischter-Musig Roteborg arbeiten die Geschichte auf.
Die Klimafrösche der Wey-Zunft. Mit dabei: Die Weltkugel.
Infinitus Lozärn mit dem Sujet Quitus Elementum
Emanzipation für Barbie, fordert Krampus Lozärn.
Die Gänse rattern über den Konfetti-Boden.
Wir gehen ins Weltall: Orbis Arbitrarius mit dem Sujet Universum-Ritter.
Die Noggeler Guggenmusig Luzern hatten über 70 Zwerge in ihren Reihen.
Freaky Monday.
Rüüsssugger Ämme als Ginfanterie
Die Fläckegosler Roteborg sind farbig und unheimlich unterwegs.
Die Zunft zu Safran nahm sich einem aktuellen Thema an.
Metzgete Anno 1870
Die Rotsee-Husaren Ebikon feiern ihr 60-Jahr-Jubiläum.
Ein Buuremaa beim Alpaufzug.
Ein Riesen-Insekt
Gfürchigi Kreaturen.
Bauer Ledig sucht am Umzug.
Schnipp-Schnaps mit dem Sujet Atlantis lässt die Zuschauer in die Unterwasserwelt abtauchen.
Bueri Chessler sind als Wältruumturischte unterwegs.
Ein monströser «Grend».
Liebe zum Detail: ein wildes Sujet.
Trump ist ein beliebtes Sujet.
Alois Meile wird gefeiert als rüüdiger Lozärner.
Musik gefällig: Jukeboxen
Die Wey Kutsche der Wey-Zunft mit dem Zunftmeister Rolf Birchler verteilt Orangen.
Die Gruppe «Die zäche Chöge Lozärn» am Wey-Umzug als Bauchtänzerinnen.
Feurig süss: die Drachenzwillinge von Michèle (links) und Benno aus Rorbas.
Die Stadtluzernerin Marianne fotografiert sich als Skitouristin an der Reuss.
Die Daltons hier zu zweit sind auch an der Lozärner Fasnacht unterwegs.
Doch eine etwas brutale Methode: Oben Schwein rein und unten kommen die fertigen Würste heraus.
Der Zunftfrosch der Weyzunft bei seinem Weg über den Hirschenplatz.
Die Chottlebotzer Lozärn als Game of Thrones.
Gruuselige Gestalten ziehen durch die Stadt.
Die Tagwache in der Stadt zogen Tausende Leute an.
Der Zunftfrosch an der Tagwache.
Standarten der grössten Luzerner Fasnachtsgesellschaften: Fidelitas Lucernensis, Zunft zu Safran, Weyzunft, Maskenliebhabergesellschaft (v.l.n.r.)
Indische Gäste überraschten an der Wey-Tagwache mit fulminanten Tanzeinlagen.
Weyzunftmeister Rolf Birchler mit Gattin Agatha und Weibel Remo Bucher (von links) und weitere Zünftler auf dem Zunftwagen.
Keine Schlafmütze: Die Gartenzwerge an der Wey-Tagwache.
Tagwache in Weggis.
Er ist mit dem Schlitten angereist.
Mystisch: Zündstoff Mauters
Guuggenmusig Ämmeruugger Mauters sind teuflisch unterwegs.
Baumige Sache: Luxraco Mauters
Muusohre Mauters als Störche unterwegs.
Freuen sich auf ihren Auftritt: Kinderumzug mit anschliessender Kinderfasnacht in Hergiswil, organisiert von den Altgnomen Hergiswil.
Da durfte eine Fahrt im Zügli nicht fehlen in Hergiswil.
Die Sühudi sind unterwegs beim traditionellen Sühudi-Umzug anlässlich der Fasnacht in Einsiedeln.
Die Teufel sind unterwegs beim traditionellen Sühudi-Umzug anlässlich der Fasnacht in Einsiedeln.
Kernser Schrebergärtner feiern ein närrisches Erntedankfest
Imposant in Ton und Bild: die Arvi-Hyler eröffnen den Corso in Kerns.
Hoch zu Ross: Hirsmändigsbote Guido Bucher nahm in Flühli kein Blatt vor den Mund
Trychler am Hirsmaendig in Fluehli
Zwei Löwen am Altdorfer Umzug.
Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Ein bisschen Spass muss sein.

Plötzlich Schnee? Mystische Wesen am Wey-Umzug.

Bild: Philipp Schmidli, Luzern, 24. Februar 2020

Das Wichtigste in Kürze

Mit der Wey-Tagwache startete die Luzerner Fasnacht am Güdismontag in die zweite Runde.

  • Rund 3000 Fasnächtler trotzten dem Winterwetter und wohnten der Tagwache auf dem Kapellplatz bei.
  • Der Güdismontag steht traditionell im Zeichen der Wey-Zunft, der jüngsten der Luzerner Fasnachtsgesellschaften.
  • Mit dem Orangenverteilen durch den Zunftmeister und sein Gefolge und dem morgendlichen Monsterkonzert auf dem Kapellplatz erlebte die Luzerner Fasnacht ihre nächsten Höhepunkt.
  • 40'000 Zuschauer schauten sich am Nachmittag den Wey-Umzug an – 4'000 mehr als im Vorjahr.
  • Am Abend und in der Nacht auf Dienstag feierten 18'000 Menschen in den Gassen der Stadt Luzern. Das sind 8'000 mehr als noch im Vorjahr. Laut der Polizei kam es zu sieben Festnahmen.

Die Luzerner Fasnacht dauert noch bis zum Aschermittwoch. Am Güdisdienstag folgt mit dem Monstercorso der nächste – und letzte – Höhepunkt der Luzerner Fasnacht.

Der Ticker zum Nachlesen

10:32 Uhr

18'000 Fasnächtler – sieben Festnahmen: Die Bilanz zum Abend des Güdismontags

In der Nacht vom Güdismontag auf Güdisdienstag zogen rund 18'000 Fasnächtler durch die Gassen der Stadt Luzern. Das sind 8'000 mehr als noch im Vorjahr. Dies teilt die Luzerner Polizei am Dienstagmorgen mit.

Trotz der hohen Besucherzahlen verlief die Nacht nach Angaben der Polizei im Grossen und Ganzen relativ friedlich. «Die starke Präsenz der Luzerner Polizei zahlte sich mehrfach aus und es konnten viele Streitigkeiten verhindert werden», heisst es in der Mitteilung.

Im Verlaufe der Nacht wurden insgesamt 115 Personenkontrollen durchgeführt. Sieben Personen wurden wegen diversen Delikten festgenommen. Darunter befand sich auch ein 17-Jähriger, welcher aufgrund seines Verhaltens und Zustandes angehalten und in Gewahrsam genommen wurde.

22:55 Uhr

An dieser Stelle beenden wir unseren Fasnachtsticker zum Start in die zweite Hälfte der Luzerner Fasnacht am Güdismontag. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Auch am Güdisdienstag berichten wir natürlich wieder von der Luzerner Fasnacht. Wir freuen uns, wenn Sie bei der Strassenfasnacht am Nachmittag und beim Livestream des Monstercorso am Abend wieder dabei sind! Wir wünschen weiterhin gutes Feiern und falls es doch bald einmal ins Bett gehen sollte: Gute Nacht!

22:27 Uhr

Bild: Sandro Renggli

In Zeiten von Zalando & Co setzen diese «Hausiererinnen» noch auf klassische Modeberatung.

21:54 Uhr

Wie immer ist gerade für die Jüngeren unter der Egg einer der Fasnachts-Hotspots. Wer hier feiern will, sollte keine Platzangst haben. Nebenan auf der Rathaustreppe gibt es Guuggenmusig vom Feinsten.

21:37 Uhr

Bild: Sandro Renggli

Sightseeing mit dem Doppeldeckerbus in Luzern? Die Familiengruppe Meierskappel macht's möglich! Rund zwei Monate haben sie an ihrem Bus gearbeitet.

21:23 Uhr

Bild: Sandro Renggli

Die Polizei hat den Rathaussteg zwischenzeitlich gesperrt – zu gross ist das Kommen und Gehen unter der Egg.

21:09 Uhr

Bild: Sandro Renggli

Diese gigantische Wespe kann sich sogar bewegen. Gebaut hat sie die Megger Gruppe Dooq. Rund sechs Monate Arbeit stecken in dem Insekt.

20:56 Uhr

Bild: Sandro Renggli

Den eisernen Thron aus «Game of Thrones» haben die Chottlebotzer Lozärn eindrucksvoll nachgebaut. Seit November haben sie daran gewerkelt – nun können die Anwärter um den Thron streiten.

20:46 Uhr

Die Familien Buss und Imfanger gestalten schon seit fünf Jahren gemeinsame Sujets für die Fasnacht. Dieses Jahr sind sie als Waldaufräumer unterwegs – damit der Wald schön sauber bleibt.

20:15 Uhr

Bild: Sandro Renggli

Die Ebikoner Gruppe «Peramicus» hat die Pest direkt aus dem Mittelalter mitgebracht. Seit elf Jahren bauen sie nun solche grusligen Fasnachtswagen. Diesen haben sie im August begonnen zu bauen.

20:03 Uhr

Drei Tage Arbeit haben diese zwei Damen für ihre «Strossechläider» investiert. Vor allem die Ampeln lassen sich definitiv sehen!

Verkehren heute in Luzern: Die beiden Ampeln auf dem Kornmarkt.

Verkehren heute in Luzern: Die beiden Ampeln auf dem Kornmarkt.

Bild: Sandro Renggli
19:50 Uhr

In der Stadt Zug trug heute  Greth Schell in gebückter Haltung ihren betrunkenen Mann nach Hause. Der Mann trägt Narrenkappe und Rute. Alljährlich am Fasnachtsmontag begeht die «Zunft der Schreiner, Drechsler und Küfer» den Greth-Schell-Brauch. Die Kinder erhalten von sieben «Lölis» Leckereien.

19:35 Uhr

Jetzt gibt's auch noch was für Gemüseliebhaber. Unter dem Motto «Yes ve gan» ist die Gruppe «the» schön grün eingekleidet.

«Yes Ve Gan»: Gemüse ist Trumpf!

«Yes Ve Gan»: Gemüse ist Trumpf!

Bild: Sandro Renggli
19:20 Uhr

Familie Schwander ist zur Stelle, wenn es brennt. Ihr Sujet ändern sie zwar fast jedes Jahr, die Schwanders sind an der Fasnacht aber stets zu viert unterwegs.

«Mier sind i de Füürwehr, Tag und Nacht bereit»: Familie Schwander ist zur Stelle, wenn es brennt.

«Mier sind i de Füürwehr, Tag und Nacht bereit»: Familie Schwander ist zur Stelle, wenn es brennt.

Bild: Sandro Renggli
18:50 Uhr

Nicht nur an der Lozärner Fasnacht sind prächtige Wagen zu bestaunen. Dass es auch im Kanton Zug einiges zu Sehen gibt, zeigt das Video aus Alosen:

18:42 Uhr

Den Flix-«Shöttel» könnte es ja vielleicht wirklich mal geben...

Blick in die Zukunft?

Blick in die Zukunft? 

Bild: Sandro Renggli
18:06 Uhr

Zugegeben: Wir haben uns den Durchgangsbahnhof etwas anders vorgestellt.

Die Fasnacht ist wieder politisch.

Die Fasnacht ist wieder politisch.

Bild: Sandro Renggli
17:56 Uhr

Zeit für eine Sitzung: Diese beide WC-Gänger machen es sich in der Abendsonne bequem. Ein Bierchen darf beim Austausch des neuesten Fasnachtsgeredes natürlich nicht fehlen.

Abendstimmung an der Reuss.

Abendstimmung an der Reuss.

Leserbild: Karen Plüss (Luzern, 24. Februar 2024)
17:51 Uhr

«Rüüdig friedlich»: Die verschiedenen Fasnachtsveranstaltungen im Kanton Luzern verliefen laut der Luzerner Polizei wie in der Stadt ohne nennenswerte Einsätze.

17:45 Uhr

In den Grende vom Nahbrand aus dem nidwaldnerischen Hergiswil stecken je 30 bis 40 Arbeitsstunden. Gelohnt hat sich die Mühe definitiv! Auch zu warm sei es nicht. «Ist doch wunderschön», meinen die Zwerge zum Wetter.

Bild: Sandro Renggli
17:33 Uhr

Vegetarier wegschauen: bei der Metzgerei vom «Trödel-Club» gibt's nur Blutiges. Ihren Wagen hat die 10-köpfige Gruppe während etwa drei Tagen gebaut.

Bild: Sandro Renggli
17:16 Uhr

Die musikalische Darbietung der Gruppe «Alö» geht definitiv ans Herz. Und auch ein bisschen an die Ohren.

16:40 Uhr

Auch in Luzerns Nachbarkantonen regiert am heutigen Güdismontag die Fasnacht. In der Stadt Zug etwa macht sich Greth Schell auf die Jagd nach den Löölis - und Kindern:

Greth-Schell-Umzug in der Stadt Zug.

Greth-Schell-Umzug in der Stadt Zug.

Bild: Andreas Fässler
Löölis am Greth-Schell-Umzug in der Stadt Zug.

Löölis am Greth-Schell-Umzug in der Stadt Zug.

Bild: Andreas Fässler
16:08 Uhr

Cambrias aus Ebikon:

15:58 Uhr

Streetparade in Zürich? Nein, Techno an der Grabenstrasse:

15:49 Uhr

Die Huismusig Gartenheim heizt den Fasnächtlern in der Weggisgasse ein:

15:46 Uhr

Die Gruppe Domus entführt die Zuschauer nach New York zur düsteren Zeit der Prohibition. Doch einen Lichtblick gibt es: Mama Moochs Milchbar, eine Zuflucht für gebeutelte Jazzmusiker – aber nicht nur. Die Bar wird Opfer des eigenen Erfolgs. Der mafiöse Tonie und der korrupte Gesetzeshüter Dickie Dick Dickinson geraten aneinander.

15:36 Uhr

Livemusik gefällig? Hier ein Blick auf die Rathaustreppe

15:27 Uhr

Im Zöpfli wird es eng: 

Bild: Sandro Renggli
15:23 Uhr

Papageien in Luzern?

15:18 Uhr

Auch für die Fitness kann man etwas tun - vielleicht gibt's ja eine Belohnung an der Bar? 

Video: Sandro Renggli

14:57 Uhr

Zum Bersten voll: der Rathausquai in der Stadt Luzern:

Bild: Sandro Renggli
14:45 Uhr

17,5 Grad in Luzern. Die Wilde Nummer hätte sich ob der warmen Temperatur wohl auch gewünscht, statt als Strickerinnen als Badekleid-Näherinnen unterwegs zu sein

Bild: Evelyne Fischer
14:39 Uhr

Apropos Partner: dreht man an der Kurbel, wechseln oben die Bilder. So entstehen Traumpaare, gesehen am Kapellplatz. 

Video: Sandro Renggli

14:32 Uhr

Am Kinderumzug in Baar ist der Startschuss gefallen. Der Aufmarsch ist gross:

Bild: Vanessa Varisco
14:24 Uhr
Die Luzerner Fasnacht hilft auch bei der Partnersuche - zumindest diese beiden «Bauern» sind für einen Schwatz zu haben.

Die Luzerner Fasnacht hilft auch bei der Partnersuche - zumindest diese beiden «Bauern» sind für einen Schwatz zu haben.

Bild: Sandro Renggli
13:45 Uhr

Der Wey-Umzug ist gestartet. Erste Impressionen vom «Schweizerhof»:

Bild: Evelyne Fischer

Bild: Evelyne Fischer
13:32 Uhr

Ob dieser wilden Gruppe die Pferde durchgehen? Jedenfalls waren sie schon eine halbe Stunde vor Beginn des Wey-Umzugs im Galopp unterwegs:

Bild: Philipp Schmidli
13:29 Uhr

Auch Staatsoberhaupte aus anderen Nationen feiern an der Lozärner Fasnacht. Ort der Party: vor dem Stadthaus

Raissa Bulinsky
13:18 Uhr

Die Löchlitrampler trommeln und tröten an der Bahnhofstrasse, was das Zeug hält:

Video: Raissa Bulinsky

13:07 Uhr

Passend zum sonnigen Wetter verbreiten die Samba Rua Viva rassige Stimmung aus Brasilien.

Video: Raissa Bulinsky

13:03 Uhr

Die Fasnächtler versammeln sich beim Schwanenplatz, um den besten Platz für den Wey-Umzug zu sichern.

Bild: Raissa Bulinsky
12:54 Uhr

Bohème Musig auf der Kappelbrücke:

12:42 Uhr

Die Zäche Chöge feiern Holi am Sternenplatz und auf der Seebrücke:

Video: Raissa Bulinsky

Bild: Philipp Schmidli
12:31 Uhr

Tourist oder Fasnächtler? 

Bild: Raissa Bulinsky
12:22 Uhr

Die Noggeler machen Mittagspause

Bild: Raissa Bulinsky
12:14 Uhr
12:02 Uhr

Bünzli, Tussi, Indianer, Rocker und Holländer, gesehen auf dem Sternenplatz:

Bild: Raissa Bulinsky
11:51 Uhr

In Einsiedeln findet am Güdelmontag der traditionelle Sühudi-Umzug statt: 

17 Bilder

Bild: Urs Flüeler / Keystone (Einsiedeln, 24. Februar 2020)
11:44 Uhr

Guggemusig Schteichocher Chriens am Bahnhofplatz:

11:35 Uhr

Die Kapellbrücke, ein beliebtes Plätzchen zum Ruhen:

Bild: Raissa Bulinsky
11:29 Uhr

Alles wartet gespannt auf das Theater auf dem Stadtkeller. Unter dem Motto «Lueg emol das Panorama» bespielen die Moggetätscher das Dach. Hier gehts zum Artikel mit der Übersicht zu allen Theäterli. 

Bild: Raissa Bulinsky
11:12 Uhr

Die Wey-Tagwache in Bildern:

Weyfrösche auf dem Hirschenplatz.
12 Bilder
Das Zunftfrosch der Weyzunft bei seinem Weg über den Kornmarkt.
Standarten der grössten Luzerner Fasnachtsgesellschaften: Fidelitas Lucernensis, Zunft zu Safran, Weyzunft, Maskenliebhabergesellschaft (v.l.n.r.)
Los geht's: Mit der Wey-Tagwache geht die Luzerner Fasnacht in die zweite Runde.
Guuggenmusigen begleiten den Wey-Frosch durch die Luzerner Altstadt.
Weyzunftmeister Rolf Birchler mit Gattin Agatha und Weibel Remo Bucher (von links) und weitere Zünftler auf dem Zunftwagen.
Einmarsch der Guuggenmusigen auf dem Kapellplatz.
Impressionen von der Wey-Tagwache 2020.
Rund 3000 Fasnächtler waren an der Wey-Tagwache auf dem Kapellplatz zugegen.
Grün-gelbes Glück: Wey-Tagwache in der Stadt Luzern.
Keine Schlafmütze: Die Gartenzwerge an der Wey-Tagwache.
Indische Gäste überraschten an der Wey-Tagwache mit fulminanten Tanzeinlagen.

Weyfrösche auf dem Hirschenplatz.

Bild: Nadia Schärli (Luzern, 24. Februar 2020)
11:05 Uhr

Und hier unsere Berichterstattung:
die Wey-Tagwache in der Stadt Luzern
die Tagwache in Weggis

10:45 Uhr

Auftritt der Guuggemusig Leuechotzeler im Stadtkeller:

Bild: Raissa Bulinsky
10:41 Uhr

Die Rüssgusler Ebikon versetzen dich in eine andere Zeit.

10:34 Uhr

Welches Lied spielt die Guuggenmusig? Hören Sie Ausschnitte und beweisen Sie ein gutes (Fasnachts-) Ohr.

10:17 Uhr

Ob es dafür eine Busse gibt? Raumschiff und VW-Bus parkieren auf dem Veloparkplatz. 

Bilder: Raissa Bulinsky
10:04 Uhr

Ob Einzelmaske, Guuggenmusig oder Umzug: Wir suchen die schönsten Leserbilder vom bunten Treiben auf den Strassen, in den Gassen und in den Beizen. Machen auch Sie mit. Laden Sie über unser Upload-Formular Ihr Bild hoch. Diese Bilder sind bisher bei uns eingetroffen:

E rüüdigi, schöni Fasnacht als Elsa vo Frozen.
128 Bilder
Ein süsses Pilzchen beim Konfetti schaufeln.
Konfettiregen oder Schneefall?
Catwalk
Der Bär tanzt.
Besuch in Luzern.
Sonnenbrille vor den Augen - Regentropfen im Gesicht.
Es esch rüüdig punkig gseh – mit den Gasshof Chaote am Umzug in Kriens.
Ready?
Das Riesenraclette-Öfali mit dem Käse zum Dahinschmelzen.
Teuflisch schön.
Wer sich wohl unter dieser Maske versteckt?
Eine Schamanin.
Baumgeister an der Luzerner Fasnacht.
Ein Wandervogel hat sich temporär in Malters niedergelassen.
Die Greubiheuscher Schachen beim 43 Motteri-Umzug.
Die Wagenschlepper Hohenrain als farbenfrohe Insekten.
Die Rocker von Kiss waren am Umzug in Malters.
Leuchtende Kinderaugen am Güdelmontag beim Umzug in Gurtnellen.
Die beiden Nagetiere als Paar an der Lozärner Fasnacht.
Die Daltons hier zu zweit sind auch an der Lozärner Fasnacht unterwegs.
Während die Guggenmusig an der Lozärner Fasnacht spielt gönnen sich die "rüüdig schöne Grinde" mal einen Auszeit.
Der Waldgeist geht um.
Doch eine etwas brutale Methode: Oben Schwein rein und unten kommen die fertigen Würste heraus.
Wirtshaus zum Schönau mit der Metzg, welche die Schweine direkt zu Würsten verarbeitet. Montag ab 11.00 Uhr offen.
Das Donald Duck im Geld schwimmt war bekannt, aber dass er gleich auch noch in Goldmünzen schwimmt ist er seit der Lozärner Fasnacht bekannt.
Die Guuggenmusig Lozärner Kracher unterwegs.
Rockerbraut beim Fasnachts Umzug der Mättli Zunft in Littau.
Die Straußen am Umzug in Beromünster.
Auch die Straußen machen mal Pause.
So etwas passiert, wenn man sich am Mittwochmorgen vor dem Schmudo doch noch entschliesst, ein neues Kostüm für die diesjährige Fasnacht zu machen, aber keinen Fasnachtsstoff vorrätig hat. Das kann man natürlich nur machen, wenn man weiss, das die Fasnacht trocken bleibt. Ausserdem ist es erstaunlich robust.
Die Guuggenmusig Rossbomele machen bei der Tetris Challenge mit.
Ein Familienausflug an die Tagwach.
Der Tambourmajor der Rotseemöven Littau mit dem Sujet Atlantica am Fasnachtsumzug in Littau.
Die Chappelgnomen Lozärn mit dem Fasnachtsmotto: Der Morloor aus dem Morlabor am Fasnachtsumzug in Littau.
Gargoyle Vincent versteckt sich unauffällig in der Luzerner Fasnacht.
Alles fährt Ski: Diese Dame ist bereit für die Skipisten, aufgenommen am Fasnachtsumzug in Littau.
Merida-Prinzessinnen in Kampfbereitschaft...
Vom Duett zum Terzette erweitert; Spontanität war für mich noch nie ein Fremdwort ! Aufgenommen in Luzern.
Luxraco mit dem Sujet Hüter der Wälder.
Sauber müssen die Strassen sein: Nekraxas mit dem Sujet Bäseballett.
Pause bim «Gässle» am rüüdige Samstig z' Luzern.
Peramicus mit dem Sujet Mittelalter am Fasnachtsumzug.
Die Dame mit ihrem Lollipop.
Echo vom Grundgässli Siebnen mit dem Sujet Häxejäger.
Punky Monkey.
Das Eierrösi am Fasnachtsumzug in Littau.
Das Mäuse-Brautpaar am Fasnachtsumzug.
Prinzenpaar mit Nachwuchs beim Fasnachts Umzug.
Conversio - schon wieder ist Määs in Luzern!
Luxraco - Hüter der Wälder.
Mission Jürgen Klopp zum FCL.
Elfenkönigin der Tröpfeler Root beim Fasnachts Umzug der Mättli Zunft.
Verliebtes Skigirl bei frühlingshaften 18 Grad beim Fasnachts Umzug der Mättli Zunft.
Turnverein Letten Adligenswil beim Umzug der Mättli Zunft.
Lollypop - Lollypop gesehen beim Fasnachts Umzug der Mättli Zunft.
Atlantica - der Wassergott Rotseemöven Littau beim Fasnachts Umzug der Mättli Zunft.
Peace! John Lennon beim Fasnachts Umzug der Mättli Zunft in Littau.
In vino creativum am rüüdige Samstig in Luzern.
Catwalk.
Der Abfall des Schmutzigen Donnerstags säumt das Ufer der Reuss, zum Beispiel bei der Eisenbahnbrücke in Reussbühl.
Metzger beim «Gässlen».
Ponyhof Gruppe Passionis.
Miau,miau.
Strichmässige Stimmung.
Ich bin der Schönste.
Das Fasnachtsfieber trifft bereits schon die Kleinsten und sollte auf keinen Fall auskuriert werden.
Schamanismus vom Volk der Tibeter.
Kein Drache zu klein, eine Prinzessin zu sein.
Wer trägt hier wen?
Viel Rauch am Fasnachtsumzug Herti Zug.
Catwalk auf der Hertensteinstrasse.
Diese beiden Herren haben das Klo immer mit dabei.
Ein Krienser Wöschwiib in Luzern.
Thanatos Memento Mori mit dem Sujet: «Besessen».
Der Pilatus und sein Drachen.
Sujet am Fritschiumzug der Zunft zu Safran.
Fasnacht in Kriens.
Der Umzug am Schmutzigen Donnerstag durch Gurtnellen.
Und schon setzt man sich – ohne dass es so geplant war – selbst in Szene.
Eintrommeln an der Fasnacht in Gurtnellen.
Engel . Waldelfe. Mumie – selber gemacht.
Abendliche Fasnacht an der Reuss.
Ein Tourist sonnt sich auf dem Balkon der Pfistern.
Achtung, unter der Egg sind gefährliche Ratten unterwegs.
Das Stadttier im Gegenlicht.
Tanzbär mit Schwertschlucker.
Wir feierten den Schmudo auf Klewenalp.
So fühle ich mich zu Hause wohl.
Toni sucht für seinen Zoo eine neue Führung, vielleicht bin ja ich es.
So laut ist die Luzerner Fasnacht ja gar nicht.
Luzern gefällt uns ja recht gut, aber....
Luzern bleibt auch nach Turner eine Kunststadt
Dem Illi häts gefallen, uns am 20.02.20 zu trauen.
Luzern Fantastic
Domus-Prohibitions-Theater
Wedding Chapel.
Motsgugis Theatershow «Pilzli im Wald»
D Chèeh send los....
Was steckt wohl in den Häuschen?
Beim Zvieri.
Bachus in Luzern.
Huckepack
In der Ruhe liegt die Kraft.
Reicht das Garn bis zum Wasser?
Crypto-Spionage in Luzern
Ein Pinguin zum Kuscheln.
Greta in Luzern
«Mega Fasnachtsstimmung, wunderschönes Frühlingswetter. Es scheint dass dieser Umstand diese «traurige Dame» überhaupt nicht begeistern kann.»
Zurück vom Kinderumzug bei schönstem Wetter, Ruhe und herrlicher Aussicht.
Grusel, grusel: Reisszähne in Luzern.
Bruder Fritschi und seine Fitschene beim Fritschi-Umzug am SchmuDo in Luzern.
Kinder an der Lozärner Fasnacht.
Diese beiden Buben geniessen den Konfettiregen und die Abendstimmung am Zugersee.
«Tolle Einzelmaske von meinem Mann an der Tagwache Schmudo in Lungern.», schreibt Leserin Gisela Durrer.
Ein Fasnachtsmusiker in Luzern.
Buntes Treiben auf der Seebrücke in Luzern.
Fritschi-Umzug bei Segelwetter: Strahlende Sonne, stahlblauer Himmel und fast schon frühlingshafte Temperaturen an diesem 20.2.2020!
E Rüüdige Fasnachtsgrind im Schaufenster in Malters.
In Würde altern – Das haben sich die zwei Hübschen ganz fest vorgenommen.
«Als Familie an der schönsten Fasnacht», schreibt dieser Fasnächtler zu seinem Foto.
Konfetti überall – auch beim Umzug in Sachseln.
Auch junge Familien zieht es an die Luzerner Fasnacht.
«Besessene» suchen Luzern heim.
Die Gruppe Durchgangsbahnhof Lozärn sucht Mineure/in.
«Hellau!» lautet der Gruss dieser extra aus Mainz nah Luzern angereisten Fasnächtler.
Jakob und Babettli an der Fasnacht in Luzern.
Kleiner Leo als grosser Fasnächtler.